Skip links

Was sind CFDs, und wie funktioniert der Handel mit Hebelwirkung?

Was sind CFDs, und wie funktioniert der Handel mit Hebelwirkung?

trading fpr beginner - new3R6DPBY8

Zuerst publiziert: 14. August, 2022
Zuletzt aktualisiert: 14. Dezember, 2022
Die Fakten wurden von Adrian Müller überprüft

Was sind CFDs und was bedeutet Leveraged Trading?

Investitionen in die Finanzmärkte können ein komplexes Unterfangen sein. Um erfolgreich zu sein, ist es wichtig, die verschiedenen Aspekte der einzelnen Anlageformen zu verstehen. CFD (Contract for Difference) ist eine einzigartige Anlageform, über die nur wenige Menschen etwas wissen.

CFDs und gehebelter Handel können Anlegern eine Reihe von Möglichkeiten eröffnen. Sie sind einzigartig, anspruchsvoll und lukrativ. Gleichzeitig können sie aber auch tückisch sein, wenn die Anleger nicht wissen, was sie tun.

In diesem Blog werden wir einen genaueren Blick darauf werfen, was CFDs und der Handel mit einem Hebel sind und warum dieses Vorgehen in letzter Zeit in aller Munde ist. Egal, ob Sie Anfänger oder erfahrener Trader sind, dieser Blog wird Ihnen zweifellos wertvolles Wissen über CFDs und den Handel mit Hebelprodukten vermitteln.

Preisgekrönte Trading Plattformen:

Trading beginner - Plus500
etoro
Trading beginner - IG

Bewertung: 

(5/5)
5/5
(5/5)
5/5
(5/5)
5/5

Regulierung:

FCA, CySEC, ASIC, FMA, FSA, FSCA

CySEC (EU), FCA (UK), ASIC (Australia)

BaFin, FCA

Demokonto:

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

LiveKonto Ab:

100 Euro Einzahlung

200 Euro Einzahlung

0 Euro Einzahlung

Spreads Ab:

Variabel ab 0,5 Pips

Variabel ab 1,0 Pips im EUR/USD

Variabel ab 0,4 Pips

Auswahl An Assets:

2000+

1000+

17.000+ (FX, Stocks, CFDs, Commodities and more)

Support:

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

Auszahlung:

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Contract for Difference (CFD)?

Der Contract for Difference (CFD) ist eine innovative Form des Tradings, die seit ihrer Einführung in den späten 1990er Jahren immer beliebter geworden ist. CFDs sind gehebelte Finanzinstrumente, die es Trader ermöglichen, auf die Kursbewegungen eines Basiswerts zu spekulieren, ohne den Wert (Underlying Asset) selbst zu besitzen.

Beim CFD-Handel werden Vereinbarungen zwischen zwei Parteien getroffen, die es dem Käufer ermöglichen, eine Position auf die Kosten eines bestimmten Vermögenswerts einzugehen. Der CFD-Händler und der CFD-Anbieter vereinbaren, die Preisdifferenz zwischen dem Zeitpunkt, zu dem der Vertrag eröffnet wurde, und dem Zeitpunkt, zu dem der Vertrag geschlossen wurde, auszutauschen.

Zur Erläuterung: Stellt der CFD-Händler fest, dass der Preis des Vermögenswerts steigt, bietet er die Position zum Verkauf an. Die Nettodifferenz zwischen dem Kauf- und dem Verkaufspreis wird addiert. Es wechselt keine Wertschrift und kein Rohstoff den Besitzer wie üblich. Das Maklerkonto des Anlegers würde die Nettodifferenz ausgleichen, was den Gewinn aus den Geschäften anzeigt.

Wenn der Händler sieht, dass der Wert des Vermögenswerts fällt, kann er eine Verkaufsposition eröffnen. Der Händler muss ein Gegengeschäft kaufen, um die Position zu schliessen. Die Nettodifferenz des Verlusts wird über das Konto des Händlers in bar beglichen.

Der CFD-Handel ermöglicht es Händlern, auf die Preisentwicklung eines Vermögenswerts zu spekulieren, ohne den Vermögenswert kaufen oder verkaufen zu müssen. Das bedeutet, dass Händler von Kursbewegungen profitieren können, ohne dass ihnen die mit dem Besitz eines Vermögenswerts verbundenen Kosten entstehen.

Zu diesen Kosten gehören Maklergebühren, Steuern und Lagerkosten. Darüber hinaus können CFD-Händler ihre Renditen durch den Einsatz von Hebeleffekten verstärken, was das Potenzial für einen erheblichen Gewinn bietet.

Der CFD-Handel ist für verschiedene Vermögenswerte möglich, darunter Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen und vieles mehr. Trader können den CFD-Typ wählen, der am besten zu ihrer Handelsstrategie und Risikobereitschaft passt. Es ist wichtig zu beachten, dass der CFD-Handel eine stark gehebelte Form des Handels ist und als solche ein hohes Risiko birgt.

Händler müssen die mit dem CFD-Handel verbundenen Risiken verstehen, bevor sie mit dem Handel beginnen. Ausserdem ist es wichtig, beim CFD-Handel Risikomanagement-Strategien wie Stop-Loss-Orders einzusetzen, um Verluste zu minimieren und einen Margin Call zu verhindern. Ein Margin Call ist die sogenannte Nachschussplicht bei einem verlustreichen Trade.

Der CFD-Handel kann eine äusserst profitable Form des Handels sein. Mit dem richtigen Wissen und den richtigen Risikomanagementstrategien kann der CFD-Handel eine grossartige Möglichkeit sein, das Portfolio eines Händlers zu diversifizieren und potenziell Gewinne zu erzielen.

Was sind die Vorteile eines CFDs?

Der CFD-Handel ist einzigartig. Er ist nicht mit dem traditionellen Aktienhandel oder anderen generischen Anlageformen vergleichbar. Es handelt sich nicht um einen Sektor wie Forex oder Krypto. Stattdessen handelt es sich um eine Art von Investition.

CFD-Investitionen sind in verschiedenen Märkten möglich. Das Tolle am CFD-Handel ist, dass Sie nicht den vollen Betrag riskieren müssen. Hier sind einige Vorteile des CFD-Handels:

Grosse Hebelwirkung

Durch die grössere Hebelwirkung können Händler beim CFD-Handel grössere Positionen eingehen als bei anderen traditionellen Handelsmethoden. Das bedeutet, dass bereits mit einem geringen Kapitalbetrag eine Position eröffnet werden kann, so dass Händler ihre Gewinne steigern können, während sie ihren Kapitalbetrag auf ein Minimum beschränken.

Die geringe Ersteinlage wird als Margin bezeichnet. Der Betrag hängt von der Grösse der Position, dem Markt, in den Sie investieren, und dem Margin-Faktor ab. Dies ist vor allem für diejenigen von Vorteil, die gerade erst mit dem Handel beginnen und nicht über viel Kapital verfügen, das sie investieren können.

Niedrige Trading Gebühren

Ein weiterer Vorteil des CFD-Handels sind seine niedrigen Handelskosten. Zwar fallen bei Transaktionen immer noch einige Gebühren an, doch sind diese in der Regel viel niedriger als bei anderen Handelsarten, da nicht über eine Börse gehandelt werden muss und das Geschäft direkt zwischen dem Kunden und dem Broker getätigt wird.

Dies macht den CFD-Handel zu einer attraktiven Option für diejenigen, die gerade erst mit einer minimalen Anfangsinvestition beginnen und nicht über viel Eigenmittel verfügen.

Preisgekrönte Trading Plattformen:

Trading beginner - Plus500
etoro
Trading beginner - IG

Bewertung: 

(5/5)
5/5
(5/5)
5/5
(5/5)
5/5

Regulierung:

FCA, CySEC, ASIC, FMA, FSA, FSCA

CySEC (EU), FCA (UK), ASIC (Australia)

BaFin, FCA

Demokonto:

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

LiveKonto Ab:

100 Euro Einzahlung

200 Euro Einzahlung

0 Euro Einzahlung

Spreads Ab:

Variabel ab 0,5 Pips

Variabel ab 1,0 Pips im EUR/USD

Variabel ab 0,4 Pips

Auswahl An Assets:

2000+

1000+

17.000+ (FX, Stocks, CFDs, Commodities and more)

Support:

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

Auszahlung:

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Handel auf einer breiten Palette von Märkten

Der CFD-Handel ermöglicht es Händlern, auf einer breiten Palette von Märkten zu handeln. Er ist nicht auf einen bestimmten Sektor wie Aktien, Devisen, Kryptowährungen usw. beschränkt.

Die Möglichkeiten des CFD-Handels reichen von Aktien und Rohstoffen bis hin zu Indizes und Devisen. Dies macht ihn zu einer ausgezeichneten Möglichkeit für Händler, ihr Portfolio zu diversifizieren und unterschiedliche Marktbedingungen ausnutzen.

Von sinkenden Kursen profitieren

Der CFD-Handel kann genutzt werden, um von rückläufigen Märkten zu profitieren. Händler können von Abwärtsbewegungen profitieren, indem sie eine Short-Position in einem Vermögenswert eingehen.

Dieser Handel trägt auch dazu bei, Ihr Kapital relativ sicher zu halten, so dass Sie von einem Kursrückgang profitieren können, ohne einen hohen Kapitaleinsatz zu tätigen.

Wenig Kapitalbedarf

Die Hauptvorteile des CFD-Handels bestehen darin, dass Sie Ihr Kapital und Ihre Gewinne bei geringem Risiko behalten, dass die Transaktionskosten niedrig sind und dass Sie mit einer hohen Hebelwirkung handeln können. Im Gegensatz zum traditionellen Aktienhandel müssen Sie bei CFDs den Basiswert nicht kaufen.

Stattdessen können Sie auf dessen Kursentwicklung spekulieren, indem Sie einen Vertrag mit einer anderen Partei abschliessen. Auf diese Weise können Sie mit minimalem Kapital und Hebelwirkung Positionen eröffnen und so leichter höhere Renditen erzielen als mit traditionellen Aktien.

Steuern

Der CFD-Handel ist für Anleger auch wegen seiner Steuervorteile attraktiv. In vielen Ländern sind Gewinne aus dem CFD-Handel von der Kapitalertragssteuer befreit, und die meisten Länder bieten auch reduzierte Steuersätze auf CFD-Gewinne an.

Dies macht den CFD-Handel zu einer attraktiven Option für diejenigen, die ihre Steuerschuld reduzieren und mehr von ihren Gewinnen behalten möchten. Allerdings ändern sich die Steuergesetze laufend. Es ist daher ratsam, sich vor einer Investition von einem Steueranwalt beraten zu lassen.

Was ist Leverage im CFD-Handel?

Die Hebelwirkung ist ein zweischneidiges Schwert des CFD-Handels. Er ist ein leistungsfähiges Instrument, das Ihre Rendite steigern kann, indem es Ihnen ermöglicht, grössere Positionen zu handeln, als es Ihnen mit Ihrem verfügbaren Kapital möglich wäre.

Allerdings kann es sich auch um eine riskante Strategie handeln, die zu erheblichen Verlusten führen kann, wenn Sie die Risiken nicht verstehen. Einfach ausgedrückt, bedeutet Leverage die Möglichkeit, mit einem relativ kleinen Betrag an eigenem Geld einen großen Kapitalbetrag zu kontrollieren.

Für Händler ist dies eine attraktive Option, da sie damit Positionen eröffnen können, deren Wert höher ist als ihr Kontoguthaben. Wenn Sie zum Beispiel beim CFD-Handel eine Position mit einem Wert von 10’000 $ eröffnen möchten, aber nur 1’000 $ auf Ihrem Konto haben, können Sie einen Hebel von 10:1 einsetzen.

Sie können die $10’000-Position mit nur $1’000 Ihres eigenen Geldes steuern. Die Hebelwirkung wird als Verhältnis ausgedrückt, zum Beispiel 10:1. Die erste Zahl ist der Geldbetrag, den Sie riskieren, und die zweite Zahl ist der Geldbetrag, den Sie mit diesem Betrag kontrollieren können.

Im obigen Beispiel bedeutet der Hebel von 10:1 also, dass Sie 1’000 Dollar riskieren, um 10’000 Dollar zu kontrollieren. Je höher das Hebelverhältnis ist, desto mehr Risiko gehen Sie ein. Aus diesem Grund ist es wichtig, die mit dem Einsatz von Leverage verbundenen Risiken zu verstehen und immer verantwortungsvoll damit umzugehen. Die 1’000 sind in diesem Fall die Sicherheitsmarge welche Sie beim Broker für Ihr Trade hinterlegen.

Beim CFD-Handel können Sie die Hebelwirkung zu Ihrem Vorteil nutzen, wenn Sie wissen, wie Sie Ihr Risiko steuern können. Er kann aber auch ein gefährliches Instrument sein, wenn Sie nicht wissen, was Sie tun. Es ist also immer wichtig, das richtige Wissen und die entsprechende Erfahrung zu haben, um in diesen Gewässern zu bestehen.

Vorteile der Hebelwirkung bei CFDs

Die Hebelwirkung bei CFD ist einzigartig. Er bietet einige grossartige Vorteile. Wenn Sie sorgfältig mit ihm arbeiten, können Sie ein Vermögen verdienen.

Um zu erkennen, was der CFD-Hebel bietet, ist es wichtig, seine Vorteile genau zu verstehen. Hier sind die Vorteile der Hebelwirkung bei CFDs:

Grosse Gewinnspanne

Leverage bietet Anlegern die Möglichkeit, ihre potenzielle Rendite zu erhöhen. Durch den Einsatz von Leverage können Anleger mit einer geringeren Einlage größere Positionen eröffnen. Die Anleger können größere Risiken eingehen und potenziell viel höhere Gewinne erzielen.

Durch die Hebelwirkung erhalten die Anleger ausserdem Zugang zu mehr Märkten und können von den Preisbewegungen an verschiedenen Märkten profitieren.

Unabhängig der Marktstimmung Geld verdienen

Anleger können den Markt auch leerverkaufen. Dies bedeutet, dass sie von fallenden und steigenden Kursen profitieren können.

Wenn der Preis eines Vermögenswerts fällt, macht der Anleger einen Gewinn, während er bei einem Anstieg des Preises eines Vermögenswerts Geld verliert. Die Anleger können sich an verschiedenen Märkten engagieren und von steigenden und fallenden Kursen profitieren.

CFDs erhöhen die Flexibilität

Wenn ein Händler nur über begrenztes Kapital verfügt, kann er dennoch eine grössere Position auf dem Markt kontrollieren. Der Grund dafür ist, dass der Hebel die Positionsgrösse erhöht und es ihm ermöglicht, mehr vom Markt zu kontrollieren.

Leverage ist ein wirksames Instrument für Händler, um ein maximales Engagement auf dem Markt zu erreichen. Er ermöglicht es ihnen, mit weniger Kapital einen größeren Teil des Marktes zu kontrollieren. Der Anleger kann den verbleibenden Betrag nach der Investition in CFD für andere finanzielle Unternehmungen verwenden.

24/7 Trading

Die Hebelwirkung bei CFDs bietet den Anlegern auch einen 24-Stunden-Handel. Dies bedeutet, dass die Anleger jederzeit auf ihre Positionen zugreifen können. Sie können schnell und effizient auf Marktereignisse reagieren.

Dies verschafft den Anlegern mehr Flexibilität. Ausserdem können sie Marktchancen nutzen, wo und wann immer sie sich ergeben.

Potenzielle Risiken von Leverage in CFDs

Jede Finanzinvestition ist mit erheblichen Risiken verbunden. Das ist auch bei CFD nicht anders. Das Besondere an der Hebelwirkung bei CFDs ist, dass sie in beide Richtungen wirken kann.

Er kann Ihre Rettung oder Ihr Untergang sein. Alles hängt von Ihrem Wissen, Ihren Fähigkeiten und Ihrer Geduld ab. Hier sind einige wesentliche Nachteile der Hebelwirkung bei CFD:

Verlust

Einer der grössten Nachteile von Hebeln beim CFD-Handel ist das Potenzial für grosse Verluste in kurzer Zeit. Durch den Einsatz von Leverage können Händler grössere Gewinne erzielen.

Aber diese Gewinne können ebenso schnell wieder verschwinden. Ein Anleger sollte sorgfältig entscheiden, wie viel Leverage er einsetzen will. Außerdem sollte der Anleger die Hebelwirkung vor dem Handel festlegen.

Trading for beginner - German-Table-Trading

Sie erhalten bei uns die besten Informationen über die attraktivsten Trading Plattformen, um erfolgreich Geld zu verdienen. Haben Sie schon von CFDs oder Kryptowährungen gehört? Sie könnten eine echte Revolution in der Finanzwelt werden.

Wir möchten sicherstellen, dass Sie die richtigen Informationen erhalten und die richtige Handelsplattform für Sie auswählen.

Keine Aktionärsrechte

Ein weiterer Nachteil des Leverage ist, dass Sie im Gegensatz zu einem Aktionär keine Vorteile aus dem Besitz des Basiswerts ziehen können.

Mit CFDs spekulieren Sie auf den Kurs des Vermögenswerts, Sie besitzen ihn nicht. Sie haben keine Stimmrechte oder andere Privilegien aus dem Besitz des Vermögenswerts. Beim CFD-Handel erhalten Sie, anders als bei Aktien, keine Dividendenzahlungen.

Nachschusspflichtige Forderungen

Die Möglichkeit von Nachschussforderungen ist ein wesentlicher Nachteil der Hebelwirkung. Dies ist der Fall, wenn sich die zur Deckung der Position erforderliche Marge erhöht. In solchen Fällen muss der Händler sein Konto mit zusätzlichen Mitteln aufstocken.

Dies kann der Fall sein, wenn sich der Kurs des Basiswerts deutlich gegen die vom Händler gehaltene Position bewegt.

Gebühren

Beim Einsatz von Leverage können zusätzliche Finanzierungsgebühren anfallen. Wenn Sie eine Hebelwirkung nutzen, leihen Sie sich die Mittel zur Eröffnung der gesamten Position im Austausch für Ihre Einzahlung.

Was den oben erwähnten Vorteil des 24-Stunden-Handels betrifft, so müssen Sie je nach Broker möglicherweise eine Gebühr zahlen, wenn Sie dieses Privileg in Anspruch nehmen möchten. Solche Gebühren können Ihre Gewinne schmälern.

Fazit

CFDs sind eine Form des Finanzhandels, die es Händlern ermöglicht, auf die Preisabweichung verschiedener Vermögenswerte zu spekulieren. Der gehebelte Handel ist eine Möglichkeit, die potenziellen Erträge eines Handels mit weniger Kapitaleinsatz zu erhöhen.

Wenn man sorgfältig vorgeht, können CFDs und gehebelter Handel leistungsstarke Instrumente sein, die Händlern helfen, ihre Gewinne zu maximieren. Um erfolgreich zu investieren, gibt es keine Alternative zum Lernen, also bleiben Sie konzentriert.

Unsere Auswahl der besten Trading Kurse:

Asia Forex

Asia Forex Mentor

Investor underground

Investors Underground

Bulls on WallStreet

Bewertung:
(5/5)
5/5
(5/5)
5/5
(5/5)
5/5
Gründer:

Ezekiel Chew ist der Gründer dieses Kurses. Er ist ein bekannter Trader und erfolgreicher Geschäftsmann.

Nathan Michaud ist derjenige, der diese Plattform ins Leben gerufen hat. Er ist ein berühmter Börsenhändler.

Kunal Desai hat diesen Kurs ins Leben gerufen. Er ist ein amerikanischer Börsenhändler und Investor in Kryptowährungen.

Ziélpublikum:

Daytrading Interessierte.

Allgemeines Wissen über den Aktienmarkt.

Bulls on WallStreet ist der beste Kurs, um das Trading durch Live-Sessions zu erlernen.

Kursmaterial:

Video-Tutorials mit genauen Erklärungen zu den Strategien und Techniken aufgezeichnet, die der Mentor selbst verwendet hat.

Bietet Videos zu den Grundlagen des Handels und zur Fortbildung. Sie erhalten auch Zugang zu einem der grössten Chatrooms für Trader.

Bietet Live-Unterricht, Quizfragen, Feedback und einen Online-Handelssimulator.

Kosten:

Der Standardpreis für diese Plattform beträgt $997

Für rund $2’700 erhalten Sie eine Jahresmitgliedschaft und Kursmaterial

Die Kosten belaufen sich auf ca. 1’500 $ für eine Jahresmitgliedschaft.

Über den Autor – D. Schmidt

Ich bin ein deutscher Aktienhändler, der in der ganzen Welt gelebt hat. Ich reise viel und glaube, dass meine Erfahrungen mir eine einzigartige Perspektive auf die globalen Märkte geben. Ich liebe den Handel! Es ist immer spannend zu sehen, was als nächstes passiert. Mein Ziel ist es, Menschen zu helfen, das Spiel zu verstehen, damit auch sie es in vollen Zügen genießen können. In diesem Blog werde ich einige Tipps und Tricks weitergeben, die mir auf meinem Weg geholfen haben. Zurzeit konzertiere ich mich vor allem auf das Trading mit dem IG Dax Weekend, da in dieser Zeit die Volumen kleiner sind und vor allem nur Profis am Werk sind, was den Handel berechenbarer machen.

This website uses cookies to improve your web experience.