Skip links

Tipps & einfache Forex-Strategien: Wie man mit dem Forex Handel beginnt

Tipps & einfache Forex-Strategien: Wie man mit dem Forex Handel beginnt

Tradind for beginner - Trading-strategies-1-scaled

Wenn Sie sich für eine Handelsstrategie entscheiden, ist es wichtig, mehrere Faktoren zu berücksichtigen, die die Effektivität Ihres Prozesses beeinflussen. Der Forex-Handel ist mit Risiken verbunden, und deshalb ist es wichtig, die Risikofaktoren zu berücksichtigen, die mit dem täglichen Handel verbunden sind. Dieser Artikel befasst sich mit den entscheidenden Komponenten beim Erlernen des Devisenhandels durch die Entwicklung einer perfekten Handelsstrategie.

Welche Art von Trader sind Sie?

Überlegen Sie sich, welche Art von Händler Sie sein wollen. Wie viel Zeit möchten Sie beispielsweise jeden Tag für den Devisenhandel aufwenden und wie viel Zeit sind Sie bereit, für die Entwicklung neuer Fähigkeiten zur Optimierung Ihrer Strategie aufzuwenden?

Wenn Sie sich darüber im Klaren sind, ist es wichtig zu bestimmen, ob Sie langfristig in Währungen investieren wollen oder eher auf kurzfristige Gewinne aus sind und die Volatilität des Marktes ausnutzen wollen. Ausserdem sollten Sie sich überlegen, mit welchen Währungspaaren Sie handeln möchten und wie gross Ihre Positionen sein sollen.

Was sind grundlegende Forex-Strategien?

Handelsstrategien bieten dem Händler eine disziplinierte Routine, um beim strukturellen Verkauf von Devisengeschäften Gewinne zu erzielen. Wenn Sie eine Handelsstrategie erlernen möchten, finden Sie hier einige Beispiele.

Forex-Scalping

Forex-Händler nutzen oft kurzfristige Gewinne in kurzen Abständen, um die Anzahl der Verluste zu begrenzen. Bei dieser Strategie werden Gewinne angestrebt, die sich auf wenige Pips beschränken, aber bei hoher Hebelwirkung dennoch erhebliche Verluste verursachen können. Daher ist Scalping in Zeiten hoher Handelsvolumina sehr beliebt. Wenn die Märkte weltweit geöffnet sind, besteht in der Regel eine grosse Nachfrage nach Devisengeschäften.

Positionshandel

Der Positionshandel könnte Ihnen gefallen, wenn Sie Ihre Emotionen unter Kontrolle haben und auf Ihre Recherchen vertrauen.

Beim Positionshandel handelt es sich um eine Haltestrategie, bei der sich der Händler weniger um kurzfristige Marktschwankungen kümmert und sich mehr auf das langfristige Ergebnis verlässt. Je nach Ihren persönlichen Bedürfnissen und Ihrem Vorgehen kann dies Monate oder sogar Jahre dauern.

Forex Daytrading

Wenn Sie täglich aktiv handeln möchten, Ihnen aber das stressige Umfeld der Scalping-Strategie nicht zusagt, können Sie sich für den Daytrading-Handel mit Devisen entscheiden. Um beim Daytrading Gewinne zu erzielen, müssen Sie sich der Marktschwankungen aufgrund von Konjunkturabschwüngen und anderen externen Faktoren bewusst sein, die sich erheblich auf Ihre Gewinne auswirken können.

Swing-Trading

Beim Swing-Trading dreht sich alles um das Momentum. Swing-Trading beinhaltet ein hohes Mass an technischer Analyse. Händler können Positionen mehrere Tage lang halten, um aus den festgestellten Höchst- und Tiefstständen eines bestimmten Trends einen Gewinn zu erzielen. Darüber hinaus kann eine längere Haltedauer Händler anfällig für emotionale Trades machen.

Wie beginnt man mit dem Devisenhandel?

Finden Sie eine Strategie, die zu Ihrem Handelsstil passt, und legen Sie im Voraus fest, wie viel Zeit Sie für den Handel aufwenden möchten.

Seien Sie bei der Wahl einer Handelsstrategie kritisch und halten Sie sich daran. Vergessen Sie nicht, dass es auch Verlierer geben wird und dass es oft vieler Handelsgeschäfte bedarf, bis Ihre Strategie erfolgreich ist. Beim Devisenhandel ist es am wichtigsten, sich weiterzubilden, Erfahrungen zu sammeln und für sich selbst die perfekte Handelsstrategie zu finden.

This website uses cookies to improve your web experience.