Skip links

Sind Kryptowährungen am Ende?

Sind Kryptowährungen am Ende?

Trading for Beginner -How to Buy Cryptocurrency Anonymously

Die Volatilität des Kryptowährungsmarktes hat einige Anleger dazu veranlasst, sich zu fragen, ob digitale Währungen noch eine sinnvolle Investition sind oder ob es mit den Coins zu Ende ist. Schliesslich sind die Preise bekanntermassen plötzlich und ohne Vorwarnung abgestürzt und haben viele unwissende Anleger mit erheblichen Verlusten zurückgelassen. Aber ist das Ende der Kryptowährungen wirklich schon so nah?

In diesem ausführlichen Artikel gehen wir der Frage nach, ob Kryptowährungen trotz ihrer Unberechenbarkeit immer noch eine gute Anlagemöglichkeit sind und weiteres Potential aufweisen oder nicht. Indem wir die Fundamentaldaten bewerten, bieten wir eine ausgewogene Perspektive auf die aktuellen mit digitalen Währungen verbundenen Chancen und Risiken.

Zuerst publiziert: 20. Januar, 2023
Zuletzt aktualisiert: 24. Januar, 2023
Die Fakten wurden von Adrian Müller überprüft

Die Volatilität des Kryptowährungsmarktes hat einige Anleger dazu veranlasst, sich zu fragen, ob digitale Währungen noch eine sinnvolle Investition sind oder ob es mit den Coins zu Ende ist. Schliesslich sind die Preise bekanntermassen plötzlich und ohne Vorwarnung abgestürzt und haben viele unwissende Anleger mit erheblichen Verlusten zurückgelassen. Aber ist das Ende der Kryptowährungen wirklich schon so nah?

In diesem ausführlichen Artikel gehen wir der Frage nach, ob Kryptowährungen trotz ihrer Unberechenbarkeit immer noch eine gute Anlagemöglichkeit sind und weiteres Potential aufweisen oder nicht. Indem wir die Fundamentaldaten bewerten, bieten wir eine ausgewogene Perspektive auf die aktuellen mit digitalen Währungen verbundenen Chancen und Risiken.

Inhaltsverzeichnis

Preisgekrönte Trading Plattformen:

Trading beginner - Plus500
etoro
Trading beginner - IG

Bewertung: 

(5/5)
5/5
(5/5)
5/5
(5/5)
5/5

Regulierung:

FCA, CySEC, ASIC, FMA, FSA, FSCA

CySEC (EU), FCA (UK), ASIC (Australia)

BaFin, FCA

Demokonto:

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

LiveKonto Ab:

100 Euro Einzahlung

200 Euro Einzahlung

0 Euro Einzahlung

Spreads Ab:

Variabel ab 0,5 Pips

Variabel ab 1,0 Pips im EUR/USD

Variabel ab 0,4 Pips

Auswahl An Assets:

2000+

1000+

17.000+ (FX, Stocks, CFDs, Commodities and more)

Support:

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

Auszahlung:

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Niemand kann es mit Sicherheit sagen…

Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, warum die Kryptomärkte so schwer vorherzusagen sind. Der Wert eines einzelnen Coins hängt davon ab, wie viel Menschen bereit sind, zu einem bestimmten Zeitpunkt diesen zu erwerben – was bedeutet, dass sein Preis genauso schnell fallen kann, wie er zuvor gestiegen ist. Wie bei allen Dingen welche an einer Börse gehandelt werden bestimmt auch hier die Macht von Angebot und Nachfrage den Preis. Dies macht eine Vorhersage zukünftiger Preise in vielen Fällen fast unmöglich, da niemand genau vorhersagen kann, wann sich die Stimmung der Menschen gegenüber der Währung ändern wird.

Katalysatoren wie Nachrichtenberichte, staatliche Vorschriften und Markttrends können sich ebenfalls erheblich auf die Preise von Kryptowährungen auswirken. Dies kann den Handel mit Kryptowährungen erschweren, da die Anleger über alle neuen Entwicklungen, die den Wert ihrer Anlagen beeinflussen könnten, auf dem Laufenden bleiben müssen.

Positive Nachrichten wie die Verbesserung der allgemeinen Wirtschaftsaussichten oder die landesweite Akzeptanz von Kryptowährungen könnten zu einem Nachfrageschub und damit zu einem Anstieg der Preise führen. Ebenso könnten negative Meldungen wie Hacking-Vorfälle oder böswillige Börsenaktivitäten die Preise zum Absturz bringen. Ebenfalls kann sich auch ein Reputationsschaden der Krypto Industrie erheblich auf die verschiedenen Kryptowährungen auswirken. Aktuell sehen wir dies mit dem Bankrott der berühmten FTX-Börse, bei welcher sich das Management um Sam Bankman-Fried nun vor einem US-Gericht verantworten muss.

Trotz dieser Unwägbarkeiten bleiben einige Experten optimistisch, was die Zukunft der Kryptowährung angeht. Sie verweisen auf die steigenden Akzeptanzraten, da täglich mehr Menschen in den Markt einsteigen. Dieser wachsende Appetit auf digitale Vermögenswerte stärkt die Zuversicht, dass sich die Preise schliesslich erholen und sogar frühere Höchststände übertreffen werden.

Da Regierungen auf der ganzen Welt virtuelle Währungen als gesetzliches Zahlungsmittel anerkennen, besteht ausserdem die Hoffnung, dass regulatorische Rahmenbedingungen geschaffen werden, die einen reibungsloseren Handel und mehr Transparenz an den Börsen ermöglichen. Dies würde es den Anlegern erleichtern, fundierte Entscheidungen über ihre Investitionen zu treffen, und könnte mehr Menschen dazu ermutigen, sich dem Markt anzuschliessen.

Die Vorteile von Kryptowährungen bleiben weiterhin bestehen

Diejenigen, die auf dem Hoch investiert haben, leiden aktuell darunter. Das bedeutet jedoch nicht, dass Kryptowährungen eine schlechte Investition sind. Tatsächlich finden viele Anleger Kryptowährungen aus einer Reihe von Gründen immer noch attraktiv und sind vom zukünftigen Potential überzeugt.

Sicherheit und Datenschutz

Zunächst einmal bieten digitale Währungen im Vergleich zu herkömmlichen Zahlungsmitteln ein noch nie dagewesenes Mass an Sicherheit und Datenschutz – ein unschätzbarer Vorteil in der heutigen, zunehmend vernetzten Welt. Dies liegt daran, dass die Blockchain-Technologie, die den meisten digitalen Währungen zugrunde liegt, im Wesentlichen ein dezentrales Ledger-System ist, das jede Transaktion im Netzwerk aufzeichnet. Das bedeutet, dass es im Gegensatz zu herkömmlichen Zahlungsmitteln keine zentrale Behörde gibt, die gehackt oder manipuliert werden könnte.

NFTs

Darüber hinaus hat das Aufkommen von Non-Fungible Tokens (NFTs) auch neue Investitionsmöglichkeiten auf dem Kryptomarkt eröffnet. NFTs sind digitale Vermögenswerte, die in Blockchain-Netzwerken gekauft und verkauft werden können, und sie gewinnen an Zugkraft, da Investoren ihr Potenzial erkennen, einzigartige, handelbare Vermögenswerte mit realem Wert anzubieten.

Künstler, Marken und Unternehmen finden Wege, um mit NFTs zu innovieren, was die Attraktivität des Marktes erhöht hat. So ist es jetzt beispielsweise möglich, Spielgegenstände, digitale Kunst, tokenisierte Immobilienwerte, Sammelkarten und andere einzigartige Sammlerstücke zu kaufen und zu verkaufen. Diese Vermögenswerte können an einer Vielzahl von NFT-Börsen gehandelt werden und bieten Anlegern die Möglichkeit, ihr Portfolio zu diversifizieren.

Dezentrale Anwendungen

Darüber hinaus bieten dezentrale Anwendungen (dApps), die auf Blockchain-Netzwerken laufen, noch mehr Funktionalität. Diese Apps ermöglichen den Nutzern den Zugang zu einer breiten Palette von Dienstleistungen, von Bank- und Finanzdienstleistungen bis hin zu Spielen und Unterhaltung. Viele dieser dApps bieten Belohnungen in Form von digitalen Token oder Münzen, die zum Kauf von Waren und Dienstleistungen verwendet oder an Börsen mit Gewinn gehandelt werden können.

Diese dApps haben den Vorteil, dass sie das Vertrauen in Dienste Dritter überflüssig machen und es den Nutzern ermöglichen, völlig unabhängig zu bleiben. Dies ist ein grosser Vorteil, der dazu beigetragen hat, die Akzeptanz der Blockchain-Technologie und der Kryptowährungen voranzutreiben, was sie zu immer attraktiveren Investitionen für diejenigen macht, die nach alternativen Einkommensquellen suchen. Da Kryptowährungen den Kern dieser Anwendungen bilden, besteht die Hoffnung, dass die Branche weiterwachsen und Anlegern neue Möglichkeiten bieten wird.

Der Community-Token

Haben Sie schon einmal einen Künstler vor allen anderen entdeckt und wollten als Investor erster Minute von seinem Erfolg profitieren? Community-Tokens sind die Lösung, nach der Sie gesucht haben. Sie ermöglichen es den Nutzern, direkt mit Künstlern in Kontakt zu treten und sie zu belohnen, indem sie ihre Token kaufen oder an Token-gestützten Projekten teilnehmen.

Diese wertorientierten Tokens können zur Finanzierung verschiedener Initiativen verwendet werden, zum Beispiel für die Entwicklung neuer Produkte, Musikvideos und anderer kreativer Projekte. Ausserdem bieten sie den Nutzern Zugang zu exklusiven Inhalten und Werbegeschenken. Community-Tokens sind eine grossartige Möglichkeit, Kreative zu unterstützen und gleichzeitig von ihrem Erfolg zu profitieren.

Künstler sind oft auf grosse Plattenfirmen angewiesen, um ihre Musik zu verbreiten, aber mit Community-Token können sie nun diese Zwischenhändler umgehen und direkt mit ihrer Fangemeinde in Kontakt treten. Dies ist ein einzigartiger Weg, wie Kryptowährungen Kreativen über finanzielle Belohnungen hinaus zugutekommen können.

Zugänglicher als je zuvor!

Es wird immer einfacher, am Kryptomarkt teilzunehmen und am Erfolg zu partizipieren. Eine Vielzahl von Wallets und Börsen haben es für neue Nutzer einfacher gemacht, digitale Vermögenswerte zu kaufen, zu verkaufen und zu handeln, ohne dass sie ein tiefes Verständnis für die Technologie benötigen. In der Vergangenheit waren diese Arten von Frühphaseninvestitionen dem Durchschnittsanleger oft verwehrt, aber jetzt kann jeder mit einem Internetanschluss mitmachen.

Ob es nun darum geht, einer NFT-Community beizutreten oder in eine Kryptowährung zu investieren, die Möglichkeiten auf dem Kryptomarkt sind grösser denn je. Jeder, der entschlossen ist, kann einen Bitcoin-Knoten und einen Staking-Pool betreiben, an einer dezentralen Börse handeln oder einfach digitale Vermögenswerte kaufen und in seiner Brieftasche speichern.

Niedrige Gebühren und schnelle Zahlungen

Ausserdem fallen bei Kryptowährungstransaktionen oft extrem niedrige (oder gar keine) Gebühren an, was sie perfekt für internationale Überweisungen oder andere grosse Zahlungen macht. Überweisungen und Geldtransfers ins Ausland sind besonders beliebt, da sie oft viel billiger sind als die Verwendung traditioneller Methoden. Dies ist ein Anreiz für Unternehmen und Personen, die Geld grenzüberschreitend versenden, auf Kryptowährungen als praktikable Zahlungsoption umzusteigen.

Obwohl viele Layer-Blockchains noch langsam sind, werden sie jeden Tag besser. Das bedeutet, dass Transaktionen jetzt innerhalb von Minuten statt Stunden abgeschlossen werden können, was den Prozess für diejenigen, die ein schnelles Zahlungssystem benötigen, noch attraktiver macht. Zusätzlich können die Transaktionen unabhängig der Uhrzeit und des Wochentages ausgeführt werden.

Polygon ist ein hervorragendes Beispiel für eine Skalierungslösung, die als Reaktion auf die wachsende Nachfrage und die Überlastungsprobleme von Ethereum entwickelt und erfolgreich eingesetzt wurde. VC-unterstützte Blockchains wie Solana zeigen auch, dass Kapital in die Entwicklung schnellerer und effizienterer Blockchain-Netzwerke investiert wird.

Für Bitcoin ist das Lightning Network eine vielversprechende Skalierungslösung. Es bietet eine Möglichkeit, Bitcoin-Transaktionen schnell und sicher zu übermitteln, ohne sich auf zentralisierte Drittanbieterdienste wie Börsen verlassen zu müssen.

Dezentralisiert und transparent

Schliesslich nutzen viele Anleger Kryptowährungen als Wertaufbewahrungsmittel, das nicht von der Gnade einer Regierung oder Zentralbank abhängig ist. Dies bietet ein Mass an finanzieller Freiheit, das in der traditionellen Welt seinesgleichen sucht, und ermöglicht es den Nutzern, sich von wirtschaftlichen Abschwüngen oder Hyperinflation abzuschirmen. Immer mehr Menschen werden sich der Funktionsweise von Fiat-Währungen bewusst und sind auf der Suche nach einer Alternative, was Kryptowährungen zu einer attraktiven Option macht.

Durch ein öffentliches Hauptbuch ermöglichen es Blockchain-Netzwerke den Nutzern auch, die Geschichte jeder im Netzwerk getätigten Transaktion einzusehen und zu überprüfen, bevor sie der Blockchain hinzugefügt wird. So entsteht ein dezentrales, transparentes Zahlungs- und Anlagesystem, das immer attraktiver wird. Dies unterscheidet sich von traditionellen Bankensystemen, die oft Details vor der Öffentlichkeit verbergen und anfällig für Manipulationen sind.

Zusammenfassung der Fundamentaldaten und Umgang mit FUD

Obwohl der Kryptomarkt seinen Anteil an Abstürzen und Korrekturen hat, sind die dem Markt zugrunde liegenden Grundlagen sicherer denn je. Kryptowährungen bieten eine einzigartige und vielseitige Möglichkeit, sich mit digitalen Vermögenswerten zu beschäftigen, sowie eine sichere und transparente Möglichkeit, für Waren und Dienstleistungen zu bezahlen.

Die Tatsache, dass Kryptowährungen immer zugänglicher werden, niedrige Gebühren und schnelle Zahlungen haben und dezentral und transparent sind, macht sie zu einer attraktiven Option sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Anleger. Trotz der FUD (Furcht, Unsicherheit, Zweifel), die auf dem Markt herrschen mag, ist Krypto nach wie vor eine lebensfähige Anlageklasse und Branche. Da sich Technologie und Infrastruktur weiter verbessern, werden wir wahrscheinlich noch mehr Wachstum in diesem Bereich erleben.

Letztendlich bleibt die Zukunft der Kryptowährungen ungewiss. Dennoch gibt es viel Grund zum Optimismus, da sich immer mehr Menschen digitalen Vermögenswerten als Anlagemöglichkeit zuwenden. Eine breite Palette von Anwendungen und Einsatzmöglichkeiten ist bereits verfügbar,

Wachstumstrends und Langzeit-HODLer

HODL ist zu einem Begriff für diejenigen geworden, die sich dem langfristigen Halten von Kryptowährungen verschrieben haben. Diese HODLer sehen die Volatilität des Marktes oft als eine Gelegenheit, mehr Münzen zu einem reduzierten Preis zu kaufen und glauben, dass diese Vermögenswerte auf lange Sicht erheblich an Wert gewinnen werden. Es gab unzählige Zeiten, in denen die Kryptowährung ihrem Ende entgegen zu gehen schien. Von den Anfängen von Bitcoin und dem Mount Gox-Skandal bis hin zum ICO-Boom und -Bust 2017 haben diese Ereignisse die Kryptowährungsbranche geprägt.

Doch selbst nach mehreren Marktabstürzen floriert die Branche weiter. Dies ist zum Teil auf einen Zustrom neuer Investoren und Unternehmen zurückzuführen, die in die Blockchain-Technologie und ihre potenziellen Anwendungen für Innovationen investieren. Da die Vorschriften für diesen Bereich immer freundlicher werden, hat die Kryptowährung eine noch bessere Zukunft.

Darüber hinaus deuten die jüngsten Wachstumstrends darauf hin, dass Kryptowährungen bei den jüngeren Generationen immer beliebter werden. Diese Bevölkerungsgruppe ist eher bereit, die Macht digitaler Vermögenswerte zu verstehen und sie zu ihrem eigenen finanziellen Vorteil zu nutzen, was das Marktwachstum noch weiter vorantreibt.

Es ist klar, dass Kryptowährungen trotz des jüngsten Bärenmarktes noch viel Raum für Wachstum haben. Eine stärkere Regulierung und eine breitere Akzeptanz stehen wahrscheinlich vor der Tür, und da jeden Tag neue innovative Anwendungsfälle auftauchen, sieht es so aus, als ob Kryptowährungen nicht verschwinden werden.

Gründe, warum dies das Ende der Kryptowährung sein könnte

Trotz aller Anzeichen, die auf ein anhaltendes Wachstum der Kryptowährungen hindeuten, gibt es mehrere triftige Gründe, warum viele denken, dass dies das Ende der Kryptowährungen sein könnte. Dies sind nur einige der vorhersehbaren Gründe, warum dies das Ende von Kryptowährungen sein könnte…

Eines der grössten Probleme mit digitalen Vermögenswerten ist ihre mangelnde Skalierbarkeit. Viele beliebte Blockchains haben Schwierigkeiten, grosse Mengen an Transaktionen zu verarbeiten, was zu langsamen Geschwindigkeiten und hohen Transaktionsgebühren führt. Dadurch sind sie für den Mainstream-Einsatz weitgehend ungeeignet, was die Akzeptanz verlangsamt und die Netzwerkeffekte behindert hat. Wie bereits erwähnt, werden derzeit einige Skalierungslösungen implementiert, aber es ist immer noch unklar, ob diese ausreichen werden, um eine breite Akzeptanz zu ermöglichen.

Das grösste Risiko für Krypto-Investoren besteht in staatlichen Eingriffen. Zentralbanken und Regierungen auf der ganzen Welt müssen erst noch entscheiden, wie sie Kryptowährungen sehen, und ihr Handeln könnte letztlich über das Schicksal digitaler Vermögenswerte entscheiden. Wenn Regierungen beginnen, Kryptowährungen zu regulieren und zu besteuern, könnte dies zu einem massiven Rückgang der Nachfrage und der Preise führen.

Ein weiterer grosser Zusammenbruch von Kryptowährungen wie der jüngste FTX-Flash-Crash könnte ebenfalls ein grosser Schlag für die Branche sein. Derartige Ereignisse treten aufgrund ihres hochspekulativen Charakters immer häufiger auf und können das Vertrauen in die Kryptomärkte nachhaltig beeinträchtigen. Verschuldung und unverantwortlicher Umgang mit dem Kapital der Anleger führten zu diesem Absturz, aber für diejenigen, die nicht in die Krypto-Bildung eingeweiht sind, kann dies sie von Investitionen abschrecken.

Und schliesslich gibt es immer noch viele Fragen zur Sicherheit von Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie als Ganzes. Vorfälle wie in ICOs versteckter bösartiger Code oder Fehler in intelligenten Verträgen haben einige Menschen dazu veranlasst, diesen neuen Technologien gegenüber misstrauisch zu sein. Solange diese Fragen nicht geklärt sind, wird sich die Akzeptanz nicht so schnell einstellen, wie wir es uns wünschen.

Kryptowährungen werden bleiben – aber Vorsicht!

Nicht jeder wird sich für die libertären Ansichten der frühen Kryptoentwicklung interessieren. Es gibt jedoch ein wachsendes Verständnis für andere Anwendungsfälle. Die Blockchain-Technologie wird genutzt, um dezentralisierte Anwendungen zu schaffen, zum Beispiel in der Gesundheits- und Rechtsbranche, die weitaus grössere Auswirkungen haben könnten als jede spekulative Anlagemöglichkeit.

Wenn es sich nicht um Bitcoin oder andere Altcoins handelt, bieten Stablecoins den Menschen auch eine Möglichkeit, Transaktionen durchzuführen und Geld zu bewegen, was Chancen in Schwellenländern eröffnet, die nur begrenzten Zugang zu traditionellen Bankdienstleistungen haben. Stablecoins sind durch reale Vermögenswerte wie Fiat-Währungen oder Rohstoffe unterlegt und bieten den Nutzern mehr Stabilität als der traditionelle Kryptomarkt. Wenn ein anderer grosser Stablecoin untergeht (wie Terra), könnten die Nutzer erneut in Panik geraten.

Trading for beginner - W7io4_EQ-1-scaled

Bitcoiner werden sagen, dass ein Bitcoin einen Bitcoin wert ist und die Fiat-Währung entwertet wird. Die Anlageklasse hat jedoch noch viele Nachteile, die ihr langfristiges Potenzial einschränken könnten. Die extreme Volatilität ist nach wie vor eine grosse Hürde, und die Akzeptanz hinkt noch hinterher. “Bitcoin, nicht Krypto”, ist für viele zur Norm geworden, da man glaubt, dass Bitcoin die einzige Münze mit echtem Potenzial ist.

Was Kryptowährungen (Altcoins) im Allgemeinen angeht, ist noch nicht klar, ob sie eine überlebensfähige Anlageklasse sein werden oder nicht. Einige spekulieren, dass die gesamte Branche nur von Risikokapitalfonds angekurbelt wird und diese Unternehmen frühzeitig Zugang zu neu entstehenden Kryptowährungen erhalten, bevor die Öffentlichkeit davon erfährt. Wenn die Öffentlichkeit davon erfährt, kann sie die Kryptowährung einfach abstossen, was zu einem künstlichen Preisverfall führt.

Einige argumentieren, dass diese Projekte nicht wirklich innovativ sind, da viele von ihnen auf bestehenden Blockchains basieren und nur geringfügige Änderungen aufweisen. Ob das stimmt oder nicht, bleibt abzuwarten, aber es ist schwer, das Potenzial der Blockchain-Technologie und ihr Potenzial, traditionelle Systeme zu stören, zu leugnen.

Trotz der Herausforderungen ist es klar, dass Kryptowährungen auf dem Vormarsch sind. Solange Anleger weiterhin über die Marktbedingungen informiert sind und die damit verbundenen Risiken verstehen, können Kryptowährungen immer noch eine realistische Wachstumschance bieten. Kryptowährungen sind jedoch wie ein Minenfeld – ein falscher Schritt und Sie könnten sich in grossen Schwierigkeiten wiederfinden. Informieren Sie sich über jedes Projekt, bevor Sie investieren, und denken Sie immer daran, dass der Käufer auf der Hut sein sollte. Mit genügend Wissen können Kryptowährungen immer noch eine lebensfähige Anlageklasse mit viel Potenzial sein.

Potenzielle Schwarzer Schwan Ereignisse

Ein schwarzer Schwan ist ein unvorhersehbares Ereignis, das schwerwiegende Auswirkungen auf den Markt hat. Es ist unmöglich vorherzusagen, wann oder ob eines dieser Ereignisse eintritt, aber Anleger sollten sich dessen bewusst sein und wissen, wie es sich auf ihre Portfolios auswirken könnte.

Die häufigste Art von schwarzen Schwänen im Krypto Umfeld sind staatliche Eingriffe. Es ist bekannt, dass Regierungen gegen Kryptowährungsbörsen und ICOs vorgehen und rechtliche Schritte gegen Personen einleiten, die gegen Gesetze oder Vorschriften verstossen. Dies könnte zu einem massiven Ausverkauf auf den Märkten führen, was für diejenigen, die nicht darauf vorbereitet sind, zu grossen Verlusten führen könnte.

Ein weiterer möglicher schwarzer Schwan ist die zunehmende Konkurrenz durch andere digitale Vermögenswerte. Grosse Unternehmen drängen mit ihren eigenen Blockchain-Projekten in den Markt, was Bitcoin und anderen Altcoins das Rampenlicht nehmen könnte. Dies könnte zu einer grossen Umwälzung auf den Kryptomärkten führen und neue Möglichkeiten für Investoren schaffen.

CBDCs sind ein weiterer potenzieller schwarzer Schwan, da sie traditionelle Bankdienstleistungen effizienter und kostengünstiger machen könnten. Ein Verbot von Kryptowährungen und der Zwang, CBDCs zu nutzen, könnte zu einem grossen Ausverkauf führen, worauf Anleger achten sollten. Wir haben schon einmal erlebt, dass der Besitz von Gold in den USA illegal wurde, und Kryptowährungen könnten als nächstes dran sein.

Schliesslich könnten auch Hacks oder Erweiterungen bestehender Projekte Auswirkungen auf die Märkte haben. Wenn Ethereum beispielsweise zu einem Proof-of-Stake-System erweitert wird, könnte dies aufgrund der Menge des investierten Kapitals zu einer massiven Preisverschiebung führen. Ebenso kann jeder grössere Hack oder Sicherheitsverstoss zu extremer Volatilität und Verlusten für diejenigen führen, die auf ein solches Ereignis nicht vorbereitet sind. Die Kryptoindustrie hat sich schon früher von solchen Angreifern erholt. Aber wie viele Angriffe braucht es noch, um das Vertrauen der Anleger dauerhaft zu erschüttern?

Kryptowährungen sind trotz ihrer Preisschwankungen und anderer Herausforderungen, mit denen sie konfrontiert sind, immer noch eine lebensfähige Anlageklasse. Anleger sollten sich über mögliche schwarze Schwäne und deren Auswirkungen auf ihre Portfolios im Klaren sein und sich vor einer Investition mit den Märkten vertraut machen. Mit der richtigen Recherche und dem richtigen Verständnis können Kryptowährungen immer noch eine Wachstumschance bieten.

Was sind die Alternativen?

Manche Investoren halten Kryptowährungen für eine riskante Investition und wollen das Risiko nicht eingehen. Wenn das der Fall ist, gibt es andere Möglichkeiten.

Die beliebteste Alternative ist die Investition in traditionelle Aktien und Anleihen. Auf diese Weise sind Sie dem Aktienmarkt ausgesetzt und können von Dividenden oder Kapitalgewinnen profitieren, wenn die Kurse steigen. Diese Anlageformen sind jedoch nicht ohne Makel. Die Kurse können erheblich fallen, und es besteht auch die Gefahr von Betrug oder Marktmanipulation. Im Schnitt ist die jährliche Rendite am Aktienmarkt zwischen 6-10%.

Eine andere Möglichkeit ist die Investition in Rohstoffe wie Gold und Silber. Dabei handelt es sich um Sachwerte, die einen Inflationsschutz bieten können, aber es ist wichtig zu bedenken, dass Rohstoffe auch Lagerraum benötigen, was teuer sein kann. Für den grenzüberschreitenden Versand können ausserdem zusätzliche Gebühren anfallen, so dass es wichtig ist, die mit dieser Art von Anlage verbundenen Kosten zu kennen. Der Goldpreis ist jedoch sehr anfällig gegenüber Anpassungen der Leitzinse. Silber hingegeben wird oft als ein Industriemetall eingeschätzt und ist deshalb anfällig gegenüber Änderungen der Konjunktur.

Bargeld ist immer eine Option und die sicherste Art, Werte aufzubewahren. Denken Sie aber daran, dass Bargeld im Laufe der Zeit aufgrund der Inflation an Wert verlieren kann, weshalb es wichtig ist, das Geld in etwas zu investieren, das seinen Wert steigern kann.

Natürlich gibt es auch Immobilien, aber wie bei den Rohstoffen können diese nicht ohne Weiteres grenzüberschreitend transportiert werden, und es sind hohe Vorlaufkosten erforderlich. Ausserdem können die Länder Gewinne aus Immobilien besteuern, weshalb es wichtig ist, die rechtlichen Rahmenbedingungen zu kennen, bevor man sich darauf einlässt. Wenn ein Land autoritär wird, könnten Immobilien beschlagnahmt oder stark besteuert werden, daher ist es wichtig, auch die politische Landschaft zu berücksichtigen.

Kryptowährungen sind eine brauchbare Anlageklasse, weil sie eine Versicherung sind, wie der Bitcoin-Befürworter Greg Foss beschreibt. Laut Voltaire gehen alle Fiat-Währungen auf Null zurück. Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin, sind darauf ausgelegt, dieses Problem zu bekämpfen und ihren Wert zu erhalten. Trotz der Risiken ist sie eine vorteilhafte Anlageklasse für Anleger, die die Risiken verstehen und bereit sind, die damit verbundenen Herausforderungen anzunehmen.

Andere Kryptowährungen können es schwer haben. Einige Kryptowährungen sind nur zum Spass gedacht. Andere sind offener Betrug. Die jüngsten Ereignisse könnten zum Ende dieser Kryptowährungen führen. Auf die Frage “Ist das das Ende der Kryptowährungen?” lautet die Antwort also sowohl ja als auch nein. Es kommt darauf an, von welcher Kryptowährung man spricht.

Krypto ist ein Symbol

Über den Wert von Kryptowährungen als Investition hinaus ist es erwähnenswert, dass Kryptowährungen eine viel grössere Bedeutung in der modernen Welt haben. Sie ist ein Symbol für Freiheit und Autonomie. Sie steht für Dezentralisierung, Transparenz und Vertrauenswürdigkeit.

Sie dient auch als Möglichkeit, Kapital über Grenzen hinweg zu bewegen, ohne sich auf die traditionellen Bankensysteme zu verlassen. Kryptowährungen können auch den Handel zwischen zwei Parteien erleichtern, die nicht unbedingt Zugang zu regulären Finanzinstituten haben.

Kryptowährungen werden auch dann noch relevant sein, wenn die Preise wieder abstürzen. Ihre Symbolik und ihre inhärenten Eigenschaften sind zu mächtig, als dass Regierungen oder andere Akteure sie ignorieren könnten – ganz gleich, wie sie zu ihrer Verwendung oder Gültigkeit stehen. Diejenigen, die nur wegen des Geldes dabei sind, wollen vielleicht aussteigen, wenn die Kryptowährung abstürzt, aber diejenigen, die langfristig dabei sind, werden höchstwahrscheinlich bleiben.

Einige Krypto-Enthusiasten werden für die Sache sterben. Das wird die Anlageklasse am Leben erhalten. Selbst in den dunkelsten Zeiten werden diese Fans diejenigen sein, die das Feuer am Brennen halten. Sind die aktuelle Krypto Preise noch attraktiv? Ja, in einigen Fällen. Es liegt an den Anlegern, die Risiken und Vorteile von Krypto-Investitionen zu verstehen und eine fundierte Entscheidung zu treffen, ob sie investieren wollen oder nicht. Die Zukunft von Kryptowährungen mag ungewiss sein, aber ihr Potenzial bleibt unbestreitbar.

Die Quintessenz

Letztendlich ist es unmöglich, eine endgültige Antwort auf die Frage zu geben, ob Kryptowährungen immer noch rentable Investitionen sind oder nicht. Die Wahrheit ist, dass Investitionen in digitale Währungen aufgrund ihrer Volatilität und Unvorhersehbarkeit immer mit Risiken verbunden sein werden. Allerdings sehen viele erfahrene Händler und Investoren trotz dieser Risiken immer noch Potenzial in den Krypto Märkten. Letztendlich muss also jeder Anleger selbst entscheiden, ob er sich mit einer solchen Investition wohlfühlt oder nicht. Hier ist es auch immer wichtig zu analysieren, ob die Investition dem für sich selbst definierten Risikoprofil entspricht oder nicht.

Unabhängig davon, wie der Markt schwankt, kann man mit Sicherheit sagen, dass Kryptowährungen immer noch sehr spannend sind. Mit neuen Technologien wie Lightning-Netzwerken, Staking-Optionen und dezentraler Finanzierung, die bei den Anlegern immer beliebter werden, ist Kryptowährung auf lange Sicht ein Dauerbrenner mit schlummerndem Potential. Es mag viele mögliche Turbulenzen am Horizont geben, aber mit den richtigen Werkzeugen kann jeder immer noch eine intelligente Investition in die Zukunft der digitalen Währungen tätigen.

Über den Autor – T.R. Carnegie

Ich bin ein Investmentbanker im Ruhestand, der seit 2005 stark in Energieaktien investiert hat. Mein Ziel ist es, den Menschen zu helfen, zu verstehen, was wirklich hinter den Kulissen vor sich geht, und ihnen die Informationen zur Verfügung zu stellen, die sie brauchen, um ihre finanzielle Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Heutzutage bin ich ein Investor in Energieaktien, der mit Öl, Erdgas, Kohle, Atomkraft, Wind, Solar, Biokraftstoffen, Speicher- und Batterietechnologien Geld verdient hat. In diesem Blog finden Sie Ideen für Investitionen in Unternehmen, die uns helfen, unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern, den Zugang zu sauberer Energie zu verbessern, die Effizienz von Produktionsprozessen zu steigern und Produkte zu entwickeln, die den Menschen Geld sparen und die Umwelt schützen.

This website uses cookies to improve your web experience.