Skip links

Rohstoff-ETFs

Rohstoff-ETFs

Commodity ETF

Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, in Rohstoffe zu investieren, ohne physisches Gold, Silber oder andere Metalle kaufen und lagern zu müssen, könnten Rohstoff-ETFs die perfekte Lösung für Sie sein. Rohstoff-ETFs sind Investmentfonds, die den Preis verschiedener Rohstoffe abbilden.

In diesem Artikel erläutern wir, was Rohstoff ETFs sind, warum sie so beliebt sind und welche Vorteile und Herausforderungen eine Investition in dieses Finanzprodukt mit sich bringt. Ausserdem geben wir Ihnen einige Tipps, wie Sie den für Sie am geeignetsten Rohstoff-ETF auswählen können, und präsentieren Ihnen unsere Auswahl der weltweit besten Rohstoff-ETFs, die Sie jetzt kaufen sollten.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Rohstoff-ETFs?

Ein Rohstoff-ETF (Exchange Traded Fund) ist ein börsengehandelter Fonds, der in Rohstoffe wie Gold (XAU), Silber (XAG), Kupfer (CMC), Öl (WTI) oder Mais und Orangensaft investiert. Diese ETFs ermöglichen es Anlegern, an den Preisbewegungen von Rohstoffen zu partizipieren, ohne dass sie physische Vermögenswerte (das sogenannte Underlying) kaufen und lagern müssen. Rohstoff-ETFs sind in der Regel als Grantor Trusts oder Partnerschaftsanteile strukturiert. Das bedeutet, dass die ETFs nicht denselben Vorschriften unterliegen wie traditionelle Investmentfonds. Infolgedessen sind Rohstoff-ETFs tendenziell volatiler und riskanter als andere Arten von ETFs.

Plus500 ist ein vertrauenswürdiger globaler Brand, welcher eine benutzerfreundliche Handelsplattform für Online-Trader sowie Zugang zum Aktienhandel, zu Kryptowährungen und zu einer umfassenden Auswahl an CFDs bietet.

Rohstoff-ETFs sind Finanzinstrumente, die es Anlegern und Investoren ermöglichen, in einen Korb von Rohstoffen zu investieren, ohne dass sie jeden Rohstoff einzeln kaufen müssen.

Bei Rohstoffen handelt es sich um physische Güter wie Gold (XAU) und Öl, die in der Regel als rohstoffbasierte Währung dienen. Rohstoffe können als Absicherung gegen schlechte Marktbedingungen gehalten oder für die Herstellung anderer Produkte verwendet werden. Sie haben einen Wert, weil sie verwendet wurden, und werden nicht aufgrund ihres inneren Wertes bewertet. Das heisst, wenn die Nachfrage nach einem Rohstoff sinkt, sinkt auch sein Preis und umgekehrt.

Rohstoff-ETFs werden von Fondsmanagern passiv verwaltet, die verschiedene Rohstoffe kaufen und sie dann in einen Fonds verkaufen, in den sich die Anleger einkaufen können. Rohstoff-ETFs können in jede Art von Rohstoff investieren – von Golderz bis Zuckerrohr – und können überall auf der Welt in alle Regionen und Märkte investieren.

Warum sind Rohstoff ETF so beliebt?

Rohstoff-ETFs sind in den letzten Jahren aus mehreren Gründen immer beliebter geworden. Erstens bieten sie Anlegern eine Möglichkeit, sich gegen die Inflation und Krisen abzusichern. Wenn die Preise für Waren und Dienstleistungen steigen, erhöht sich in der Regel auch der Wert von Rohstoff-ETFs.

Zweitens können Rohstoff-ETFs zur Diversifizierung eines Anlageportfolios verwendet werden. Durch die Aufnahme dieser Commodity ETFs in ein Portfolio können Anleger einige der Risiken abmildern, die mit der Anlage in Aktien oder anderen Vermögenswerten verbunden sind.

Drittens bieten Rohstoff-ETF (Exchange Traded Fund) eine Möglichkeit, auf die künftige Preisentwicklung von Rohstoffen zu spekulieren. So kann ein Anleger, der glaubt, dass die Energiepreise in naher Zukunft steigen werden, in einen Energie-ETF investieren. Wenn die Energiepreise tatsächlich steigen, generiert der Anleger viel Geld. Rohstoff-ETFs sind für viele Anleger zu einer beliebten Anlagemöglichkeit geworden.

Rohstoffe wie Gold (XAU), Silber (XAG) und Öl werden an globalen Börsen gehandelt und können wie Aktien an der Börse gekauft und verkauft werden. Da der Rohstoffmarkt riesig ist, bietet er Anlegern die Möglichkeit, grosse und überdurchschnittliche Gewinne zu erzielen, wenn sie den richtigen Rohstoff für ihre Investitionen auswählen. Die Beliebtheit von Rohstoff-ETFs hat in den letzten Jahren aus verschiedenen Gründen stark zugenommen:

  • Die globale Finanzkrise, die dazu führte, dass viele Anleger viel Geld bei ihren herkömmlichen Investitionen verloren haben
  • Die Tatsache, dass die Rohstoffpreise in den letzten Jahren stetig gestiegen sind und die Inflation in den USA und im Euroraum stetig gestiegen ist
  • Mangelndes Vertrauen in Banken, Politik, Notenbanken und andere Finanzinstitute nach der weltweiten Finanzkrise

Börsengehandelte Rohstofffonds (ETFs) gehören zu den beliebtesten Anlageformen, vor allem weil es Hunderte von Optionen für Anleger gibt. Die Beliebtheit dieser Fonds kann aber auch auf die allgemeine Unzufriedenheit mit der Wall Street selbst zurückgeführt werden. Unter all den neumodischen Anlageprodukten bieten börsengehandelte Rohstofffonds etwas Unkompliziertes, im Wesentlichen begrenztes Risiko und sind im Allgemeinen kostengünstig. Vor diesem Hintergrund kann man mit Fug und Recht behaupten, dass Anleger Rohstoffe von Natur aus attraktiv finden.

– Kein Wallet erforderlich
– Gesicherte Trading-Plattform
– Alles unter einem Dach

Die Vorteile einer Investition in ETF Rohstoffe

Investitionen in ETF Rohstoffe sind eine gute Möglichkeit, Ihr Portfolio abzusichern und sich vor den Höhen und Tiefen des Marktes zu schützen. Investitionen in Rohstoffe bieten mehrere Vorteile, darunter:

Steuervorteile: ETF Rohstoffe wie Gold (XAU), Silber (XAG) und Öl können über ein IRA-Konto gekauft und verkauft werden, ohne dass Steuern auf die Gewinne anfallen. Das bedeutet, dass Ihr Geld steuerfrei wächst, bis Sie es abheben. Für Gold (XAU) und Silber besteht auch die Möglichkeit die Transaktionen über ein Metallkonto abzuwickeln. Ein Metallkonto kann ganz einfach bei jeder grösseren Bank eröffnet werden und erlaubt es kostengünstig Edelmetalle zu handeln.

Sicherheit des Kapitals: Rohstoffe werden von vielen als sichere Investitionen angesehen, da sie aufgrund ihres Nutzens einen inneren Wert haben. Sie sind nicht wie Aktien auf das Versprechen oder die Kreditwürdigkeit anderer angewiesen, um ihren Wert zu halten; sie haben reale Anwendungen, die die Menschen jeden Tag brauchen und das schon über hunderte von Jahren.

Gelegenheit zum Wachstum: Da viele Rohstoffe nur in begrenztem Umfang zur Verfügung stehen, können sie im Laufe der Zeit an Wert gewinnen, wenn mehr Menschen sie nachfragen, als zu einem bestimmten Zeitpunkt für ihren Erwerb zur Verfügung stehen (dies wird als Knappheit bezeichnet).

Wenn beispielsweise die Nachfrage nach Öl aufgrund des Bevölkerungswachstums oder steigender Verbraucherausgaben im Laufe der Zeit zunimmt, werden auch die Preise steigen, da es nicht genug Öl für alle gibt, die es brauchen.

Diversifizierung: Investitionen in Rohstoffe sind eine gute Möglichkeit, Ihr Portfolio zu diversifizieren und das Risiko zu verringern.

Risikomanagement: Zwar ist keine Anlage völlig risikofrei, doch kann eine Investition in Rohstoffe dazu beitragen, einige der volatileren Aspekte anderer Anlagen wie Aktien oder Immobilien auszugleichen.

Rendite: Rohstoffe bieten in der Regel höhere Renditen als andere Anlageformen, was sie zu einer attraktiven Option für diejenigen macht, die mehr Geld verdienen und gleichzeitig das Risiko und die Volatilität in ihrem Portfolio minimieren möchten.

Unter Berücksichtigung aller oben genannten Faktoren sollten Anleger die Vorteile von Investitionen in Rohstoffe abwägen, bevor sie sich für eine Anlage entscheiden, die sie wählen möchten. Rohstoffe bieten eine Diversifizierungsmöglichkeit, die bei Aktien oder Anleihen normalerweise nicht gegeben ist. Die Anleger sollten sich der Risiken bewusst sein, die mit diesen Märkten verbunden sind, wie Liquiditäts- und politische Risiken.

Commodity ETFs

Die Herausforderungen bei einem Investment in Rohstoffen

Die Anlage in börsengehandelte Rohstofffonds bietet zwar viele Vorteile, aber es gibt auch einige Herausforderungen, die Anleger beachten sollten. Erstens sind diese ETFs in der Regel volatiler und riskanter als andere Arten von ETFs. Das bedeutet, dass Anleger Geld verlieren können, wenn sie ihr Anlageportfolio nicht sorgfältig verwalten.

Zweitens kann es für Anleger schwierig sein, gute Informationen über einen Rohstoff ETF zu finden. Da nicht viele Daten verfügbar sind, kann es für Anleger schwierig sein, eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, in welche ETFs sie investieren sollten.

Drittens können die Rohstoffpreise durch verschiedene Faktoren wie das Wetter, die politische Lage und globale Ereignisse sowie vom Zinsniveau beeinflusst werden. Diese Faktoren erschweren die Vorhersage künftiger Entwicklungen und können bei unvorsichtigen Anlegern mit grossem Risikoappetit zu Verlusten führen.

Ausserdem ist die Investition in Rohstoffe ein anspruchsvolles Unterfangen. Es erfordert Fachwissen auf diesem Gebiet und die Bereitschaft, Risiken einzugehen. Anleger, die in Rohstoffe investieren wollen, müssen bereit sein, sich den folgenden Herausforderungen zu stellen:

Geringe Liquidität: Rohstoffe und Rohstoffanlagen sind nicht sehr liquide. Das bedeutet, dass der Markt für einen Rohstoff schwer zugänglich sein kann und oft nur wenig Liquidität auf dem offenen Markt vorhanden ist (was bedeutet, dass es schwierig sein kann, ihn zu verkaufen).

Risiko der Preisvolatilität: Rohstoffe unterliegen Preisschwankungen, das bedeutet ihr Preis kann im Laufe der Zeit drastisch schwanken und somit weist diese Anlageklasse eine hohe Volatilität auf.

Hohe Transaktionskosten: Beim Handeln mit physischen ETF Rohstoffe fallen hohe Transaktionskosten an, was für kleinere Anleger, die in diesen Markt einsteigen wollen, ein Hindernis darstellen kann.

Mangelnde Zugänglichkeit von Informationen: Es sind nur wenige Informationen über Rohstoffe und deren Marktverhalten verfügbar, was es für Anleger, die neu in diesem Bereich sind, schwierig macht.

Trotz dieser Herausforderungen können Rohstoff-ETFs eine gute Ergänzung für jedes Anlageportfolio sein. Sie bieten das Potenzial für hohe Renditen und können zur Diversifizierung Ihres Portfolios beitragen. Es ist jedoch zu bedenken, dass sie auch volatiler und riskanter sind als andere Anlageformen. Daher ist es wichtig, sich vor einer Investition in Rohstoff-ETFs sorgfältig zu informieren.

PLUS500
etoro
IG
BEWERTUNG: 
(5/5)
5/5
(5/5)
5/5
(5/5)
5/5
REGULIERUNG:

FCA, CySEC, ASIC, FMA, FSA, FSCA

CySEC (EU), FCA (UK), ASIC (Australia)

BaFin, FCA

DEMOKONTO:

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

LIVEKONTO AB:

100 Euro Einzahlung

200 Euro Einzahlung

0 Euro Einzahlung

SPREADS AB:

Variabel ab 0,5 Pips

Variabel ab 1,0 Pips im EUR/USD

Variabel ab 0,4 Pips

AUSWAHL AN ASSETS:

2000+

1000+

17.000+ (FX, Stocks, CFDs, Commodities and more)

SUPPORT:

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

AUSZAHLUNG:

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

77% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld

77% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld

77% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld

BEWERTUNG: 

REGULIERUNG:

FCA, CySEC, ASIC, FMA, FSA, FSCA

CySEC (EU), FCA (UK), ASIC (Australien)

SPREADS AB:

Variabel ab 1,0 Pips im EUR/USD

Was Sie über Rohstoff-ETFs wissen sollten

Rohstoff-ETFs sind börsengehandelte Fonds (ETFs), die es Anlegern ermöglichen, sie wie Aktien effizient während den Handelszeiten an der Börse zu handeln. Sie erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, da sie ein Engagement in Rohstoffen zu niedrigen Kosten ermöglichen. Es gibt jedoch einige wichtige Faktoren, die Sie berücksichtigen müssen, bevor Sie sich an diesen ETFs beteiligen.

– Rohstoff ETF sind volatiler und riskanter als andere Arten von ETFs.

– Es ist wichtig, dass Sie Ihr Anlageportfolio sorgfältig verwalten, wenn Sie in Rohstoff-ETFs investieren.

– Stellen Sie sicher, dass Sie den zugrunde liegenden Rohstoff verstehen, bevor Sie in einen Rohstoff-ETF investieren.

– Ziehen Sie den Einsatz von Stop-Loss-Aufträgen in Betracht, um Ihre Verluste zu begrenzen, wenn der Preis des Rohstoffs fällt. Bei einem Stop-Loss Auftrag wird automatisch ein Verkauf ausgelöst sobald das Investment unter einen gewissen Preis gefallen ist. Dies schützt vor grösseren Verlusten.

– Achten Sie auf die von dem ETF erhobenen Gebühren. Einige Rohstoff-ETFs haben hohe Kostenquoten, die Ihre Gewinne markant schmälern können.

Rohstoff ETF sind eine relativ junge Anlageklasse, aber sie haben sich bereits als nützliche Investitionsoption für viele Menschen erwiesen. Sie ermöglichen es Anlegern, auf stabilere Art und Weise in Rohstoffe zu investieren, die in der Vergangenheit sehr volatil waren. Doch bei der Vielzahl an Optionen kann es schwierig sein, herauszufinden, welche für einen selbst am besten geeignet sind.

Rohstoff-ETFs sind nicht einfach nur Aktien – sie sind Indizes oder besser gesagt Investmentkörbe. Jeder Fonds bildet einen Index oder ein Rohstoffsegment nach, was den Preis des Rohstoffs abbildet, mit dem gehandelt wird. Wenn Sie einen Rohstoff ETF kaufen, erwerben Sie Anteile an diesem Index. Der Wert Ihrer Anlage ändert sich, wenn sich der Wert der zugrunde liegenden Vermögenswerte im Laufe der Zeit ändert.

ETF Rohstoffe sind passiv verwaltete Fonds. Das bedeutet, dass sie nicht wie herkömmliche Investmentfonds ein aktiv verwaltetes Portfolio haben, sondern lediglich einen Index nachbilden, der darauf basiert, wie sich die zugrunde liegenden Rohstoffe im Laufe der Zeit entwickeln. Da es keine menschliche Interaktion mit diesen Anlagen gibt, sind sie in der Regel kostengünstiger als andere Arten von Fonds (einschliesslich Investmentfonds).

Wie man einen geeigneten Rohstoff-ETF auswählt

Die besten Rohstoff-ETFs für Ihr Portfolio zu finden, mag etwas schwierig sein, aber es erfordert nicht allzu viel Aufwand.

Sie müssen zunächst entscheiden, in welche Art von Rohstoff oder in welche Rohstoffgruppe Sie investieren möchten. Möchten Sie lieber in einen breit angelegten Fonds investieren, der alles von Rohöl bis Gold umfasst? Oder möchten Sie lieber in einen bestimmten Rohstoff wie Erdgas oder Silber investieren?

Als Nächstes sollten Sie überlegen, wie viel Risiko Sie bereit sind, einzugehen. Rohstoff-ETFs können volatil sein und tagtäglich stark im Wert schwanken. Daher ist es wichtig, dass Sie eine Vorstellung davon haben, welche Art von Rendite Sie wünschen und wie viel Risiko für Sie angemessen und verkraftbar ist.

Plus500 ist ein vertrauenswürdiger globaler Brand, welcher eine benutzerfreundliche Handelsplattform für Online-Trader sowie Zugang zum Aktienhandel, zu Kryptowährungen und zu einer umfassenden Auswahl an CFDs bietet.

Schliesslich sollten Sie überlegen, wo Sie Ihr Geld anlegen. Einige Rohstofffonds sind über die traditionellen Börsen erhältlich, während andere nur über bestimmte Makler mit sehr hohen Mindestanlagebeträgen gekauft oder verkauft werden können. Im Folgenden finden Sie einige zusätzliche Fragen, die Ihnen bei der Entscheidung helfen sollen, welcher Fonds für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist.

1. Streben Sie ein langfristiges Wachstum an?

Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, Ihr Portfolio zu diversifizieren, sollten Sie Investitionen in Rohstoffe in Betracht ziehen, von denen ein langfristiges Wachstum erwartet wird. Schwankungsanfällige Märkte und Rohstoffe sind auf lange Sicht besser als stabile Märkte. Diese Anlagen sind jedoch risikoreicher, daher sollten Sie sich gründlich über sie informieren, bevor Sie Geld investieren.

2. Sind Sie auf der Suche nach Stabilität?

Dann sollten Sie einen börsengehandelten Fonds in Erwägung ziehen, der in Rohstoffe investiert, die weniger volatil sind und deren Preise im Laufe der Zeit weniger stark schwanken (wie zum Beispiel Edelmetalle). Diese Arten von Anlagen bieten zwar ein bisschen weniger Rendite, aber immer noch eine gewisse Gesamtrendite, was für Anleger, die etwas Stabileres als ihr Aktienportfolio suchen, weniger Risiko bedeutet.

3. Überlegen Sie, warum Sie in Rohstoffe investieren wollen.

Erwarten Sie einen Anstieg des Öl- oder Goldpreises? Sind Sie auf der Suche nach Diversifizierung? Wollen Sie News traden? Was erwarten Sie von Ihren Anlagen? Hier gibt es keine richtige oder falsche Antwort; es hängt einfach davon ab, welche Art von Anleger Sie sind.

Unter den oben genannten Überlegungen sind die Konzentration (das heisst wie konzentriert die Bestände sind) und die Kostenquote (die Kosten pro Aktie oder ETF-Anteil) wahrscheinlich die wichtigsten. Wenn Sie in Rohstoffe ETF investieren, wollen Sie schliesslich das beste Ergebnis für Ihr investiertes Kapital erzielen. Wenn Sie also erwägen, einen börsengehandelten Rohstofffonds in Ihr Anlageportfolio aufzunehmen, sollten Sie sich zunächst vergewissern, wie diese beiden Faktoren mit Ihren Zielen in Einklang bringen.

Unsere Auswahl der besten Rohstoff-ETFs zum sofortigen Kauf

Rohstoff-ETFs: Hier sind unsere Favoriten für die besten Rohstoff-ETF-Optionen, die derzeit verfügbar sind:

SPDR Gold Trust (GLD): Wenn Sie in Gold investieren möchten, ist der SPDR Gold Trust die beste Wahl. Es handelt sich um einen börsengehandelten Fonds, der den Goldpreis abbildet und den Anlegern die Möglichkeit bietet, mit Gold zu handeln, ohne dass sie physisches Gold lagern oder handhaben müssen. Das heisst, es fallen keine Lagerungsgebühren oder Kosten für die Durchführung von Transaktionen an.

Ein weiterer Vorteil des SPDR Gold Trust ist, dass es keine Beschränkungen gibt, wer Anteile des Fonds kaufen oder verkaufen kann. Das bedeutet, dass jeder über diesen börsengehandelten Fonds direkt in diesen Rohstoff investieren kann, unabhängig davon, ob er von einem Makler zugelassen wurde oder nicht.

iShares Silver Trust (SLV): iShares Silver Trust ETF (NYSEARCA:SLV) ist ein börsengehandelter Fonds, der die identische Wertentwicklung von Silber abbildet. Anleger, die den SLV kaufen, gehen davon aus, dass der Silberpreis im Laufe der Zeit steigen wird, da die Nachfrage nach Silber mit dem Wirtschaftswachstum zunimmt. Der SLV Silber ETF bildet aber nicht nur den Silberpreis ab, sondern auch die Dividenden, die von Bergbauunternehmen, die Silber fördern, ausgezahlt werden. Das heisst, wenn der Silberpreis fällt, wird auch der SLV dementsprechend fallen. Auch wenn der SLV also nicht perfekt ist, bietet es doch einen guten Massstab für die Entwicklung des Silberpreises und hat dank der Beimischung der Silberminen noch einen gewissen Hebeleffekt. Darüber hinaus bietet der SLV Diversifizierungsvorteile, da es Anteile an verschiedenen Unternehmenstypen besitzt. So hält SLV beispielsweise Aktien von Edelmetallproduzenten, Industrieunternehmen, Technologiefirmen und Energieunternehmen. Da diese Unternehmen in verschiedenen Branchen tätig sind, werden sie in Zeiten des Wirtschaftswachstums wahrscheinlich unterschiedlich erfolgreich sein.

Der iShares Silver Trust (SLV) bietet Anlegern ein Engagement in Silber, das sich in den letzten Jahren aufgrund der weiter steigenden Preise gut entwickelt hat. Er bietet auch Diversifizierungsvorteile, da viele andere Rohstoff-ETFs ebenfalls Silber in ihren Portfolios halten.

United States Oil Fund LP (USO): Der United States Oil Fund LP (USO) ist eine gute Wahl für Anleger, die in Rohstoffe ETF, insbesondere in Öl, investieren möchten. Der Fonds bildet die Entwicklung der Rohöl- und Erdgaspreise ab und kann daher als eine Möglichkeit betrachtet werden, in Energiepreise zu investieren, ohne einzelne Aktien oder Terminkontrakte kaufen zu müssen. Er bietet Anlegern ein Engagement in inländischen und internationalen Öl- und Erdgasunternehmen.

Teucrium Wheat Fund (WEAT): Der Teucrium Wheat Fund (WEAT) ist einer der besten Rohstoff-ETFs, die man derzeit kaufen kann. Der weltweite Weizenmarkt ist heiss, was zu einem Anstieg der Nachfrage nach Weizen geführt hat. Das Angebot konnte jedoch mit dieser Nachfrage nicht Schritt halten, was zu höheren Weizenpreisen geführt hat. Wenn Sie also nach Rohstoff-ETFs suchen, die sich in den nächsten Jahren gut entwickeln werden, dann sollten Sie eine Investition in WEAT in Betracht ziehen.

– Kein Wallet erforderlich
– Gesicherte Trading-Plattform
– Alles unter einem Dach

Teucrium Corn Fund (CORN): Der Teucrium Corn Fund (CORN) erfreut sich als Rohstoff-ETF, der Investoren ein Engagement in Maispreisen bietet, zunehmender Beliebtheit. Der Fonds kann zur Absicherung gegen Inflation eingesetzt werden, hat aber auch Potenzial als eigenständige Anlage. Der Teucrium Corn Fund (CORN) hat mehrere Vorteile gegenüber anderen ähnlichen Börsengehandelten Funds. Er hat niedrige Gebühren und ist einfach zu kaufen und zu verkaufen, was ihn zu einer attraktiven Option für Händler macht, die sich an Rohstoffen beteiligen möchten, ohne ein zu grosses Risiko einzugehen.

Invesco DB Commodity Index Tracking Fund (DBC): Invesco DB Energy & Industrials ETF (EIN) Rohstoffe sind eine der wichtigsten Komponenten der Weltwirtschaft. Anleger, die von diesen Trends profitieren möchten, können in börsengehandelte Rohstoff-Fonds wie den Invesco DB Energy and Industrials ETF (NYSEARCA: EIN) investieren. Der Fonds ist bestrebt, die Wertentwicklung eines Referenzindex abzubilden, der sich aus Unternehmen zusammensetzt, die in den Bereichen Exploration, Produktion, Raffination, Transport, Lagerung, Vermarktung und Handel von Rohöl, Erdgasflüssigkeiten, raffinierten Erdölprodukten, Kohle, Koks, Stahl, Elektrizität, Zellstoff und Papier, Düngemittel, Chemikalien, Pharmazeutika, Glas, Maschinen, Ausrüstung und Dienstleistungen tätig sind.

Invesco Optimum Yield Diversified Commodity Strategy No K-1 ETF (PDBC): Rohstoffe sind seit vielen Jahren eine volatile Anlage. Die Anleger hatten Schwierigkeiten, einen guten Rohstofffonds zu finden, aber der Invesco Optimum Yield Diversified Commodity Strategy No K-1 ETF (PDBC) konnte dieses Problem überwinden, indem er den Anlegern ein hervorragendes Portfolio von Rohstoffen zur Verfügung stellte, die weniger volatil sind als andere Fonds. Der Fonds hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt und gehört zu den leistungsstärksten Rohstofffonds auf dem heutigen Markt.

Teucrium Soybean ETF (SOYB): Angesichts des jüngsten Rückgangs der Ölpreise suchen die Anleger nach neuen Anlagemöglichkeiten. Der Preis für Sojabohnen ist in den letzten Jahren stetig gestiegen und wird wohl auch in Zukunft weiter ansteigen. Wenn Sie auf der Suche nach einer Möglichkeit sind, Ihr Portfolio zu diversifizieren und stabiler zu machen, sind Rohstoff-ETFs eine gute Wahl.

Der Teucrium Soybean ETF (SOYB) ist einer der zuverlässigsten Rohstoff-ETFs, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Die Gebühren sind niedrig, die Performance ist beständig und dieser ETF bietet eine hervorragende Diversifizierung in verschiedene Arten von Rohstoffen. Wenn Sie auf der Suche nach einer soliden langfristigen Anlage sind, die Ihnen hilft, finanzielle Stürme zu überstehen, dann sollten Sie diesen ETF in Betracht ziehen.

Jeder Vanguard Commodity ETF: Ein Vanguard Commodity ETF ist eine grossartige Möglichkeit, sich an den Rohstoffmärkten zu beteiligen, ohne in einzelne Rohstoffe investieren zu müssen. Der Fonds bietet Anlegern ein diversifiziertes Portfolio von Rohstoffen, darunter Energie, Metalle und landwirtschaftliche Produkte.

Ein weiterer Grund, warum ein Vanguard-Rohstoff-ETF eine hervorragende Ergänzung Ihres Portfolios darstellt, ist die Tatsache, dass diese Fonds eine sehr niedrige Kostenquote haben. Das bedeutet, dass Sie nicht unnötig viel Geld an Gebühren zahlen müssen und mehr von Ihren Gewinnen für sich selbst behalten können. Die Gebühren können sich wirklich summieren, so dass eine Investition in einen Vanguard Commodity ETF ein äusserst kluger Schachzug sein kann.

Der Vanguard Commodity ETF ist einer der leistungsstärksten und effektivsten Rohstofffonds auf dem Markt und hat eine niedrige Kostenquote. Der VAW Vanguard Materials ETF und der VCMDX Vanguard Commodity Strategy Fund Admiral Shares sind zwei ausgezeichnete Vanguard Commodity ETF-Optionen.

Wenn Sie sich für Rohstoffinvestitionen interessieren, aber nicht die Zeit, die Muse oder die Fähigkeiten haben, dies selbst zu tun, können Sie einige der besten ETFs nutzen, um das Spielfeld zu ebnen und Ihnen mehr Vertrauen in Ihre Investitionsentscheidungen zu geben. Denken Sie daran, Ihre eigene Due-Diligence-Prüfung durchzuführen, und erwarten Sie nicht, dass ein Rohstoff-ETF eine sichere Sache ist.

Fazit

Rohstoff-ETF bieten Anlegern mehrere Vorteile, sind aber auch mit einigen Risiken verbunden. Bevor man sich auf irgendeine Art von Anlage einlässt, muss man verstehen, was sie sind und wie sie funktionieren. Man sollte sich auch über die mit ihnen verbundenen Gebühren informieren, bevor man investiert. Sie sollten auch auf den Basiswert, das so genannte Underlying, achten, damit sie nicht aufgrund einer schlechten Wertentwicklung des Basiswerts Geld verlieren.

Das weltweite Rohstoffangebot wird immer kleiner. Da der internationale Markt expandiert, müssen Händler und Anleger verstehen, wie sich Veränderungen ausserhalb der Vereinigten Staaten auf unsere Investitionen auswirken könnten. Da Rohstoffe ETF ein immer wichtigerer Bestandteil eines diversifizierten Portfolios werden, sind Rohstoff-ETFs zu einer beliebten Anlageklasse geworden – aber wo sollten Sie diese suchen, wenn Sie bereit sind zu handeln? 

ETF Database stellt ein regelmässig aktualisiertes Verzeichnis von börsengehandelten Rohstofffonds zur Verfügung, so dass wir die Liste derjenigen mit dem höchsten Handelsvolumen durchgesehen haben.

Rohstoff-ETFS können eine wertvolle Ergänzung für Ihr Anlageportfolio sein. Sie bieten Diversifizierungsvorteile, was bedeutet, dass Sie nicht jede einzelne Art von Vermögenswert besitzen müssen, die es gibt. Sie sind jedoch auch mit Risiken verbunden, die Sie verstehen müssen, bevor Sie sich für oder gegen eine Investition entscheiden. Letztlich sind Rohstoff-ETFs nicht für jeden geeignet, aber sie können eine gute Option sein, wenn Sie wissen, was Sie tun.

Häufig gestellte Fragen

Was sind Rohstoff-ETFs?

Rohstoff-ETFs sind börsengehandelte Fonds, die in Rohstoffe wie Gold, Öl, Silber usw. investieren. Sie ermöglichen es Anlegern, an diesen Märkten teilzuhaben, ohne physische Vermögenswerte besitzen und horten zu müssen. Sie ähneln Investmentfonds, werden aber an der Börse und nicht über einen Makler gehandelt. Der Hauptvorteil von Investitionen in Rohstoffe ist die Diversifizierung – wenn ein Produkt fällt, steigt ein anderes wahrscheinlich.

Sollte ich in Rohstoffe investieren?

In Rohstoffe ETF zu investieren scheint eine gute Idee zu sein. Investitionen in Rohstoffe können eine hervorragende Möglichkeit zur Diversifizierung Ihres Portfolios sein. Die Rohstoffpreise bewegen sich in der Regel weniger als die Aktienkurse. Wenn Sie also an Wachstumschancen interessiert sind, können Rohstoffe ein guter Ausgangspunkt sein. Ausserdem gelten Rohstoffe im Allgemeinen als sicherere Anlageform als Aktien. Doch bevor Sie sich in die Welt der Rohstoffe stürzen, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie wissen, worauf Sie sich einlassen. Viele Menschen, die sich auf Rohstoffe einlassen, verlieren am Ende Geld. Recherchieren Sie also, bevor Sie beginnen, und informieren Sie sich über die mit dem Rohstoffhandel verbundenen Risiken.

Wenn es um Rohstoffproduzenten geht, hängt die Antwort davon ab, ob Sie eine langfristige oder eine kurzfristige Perspektive einnehmen wollen. Wenn Sie eine längerfristige Perspektive anstreben, ist es sinnvoll, sich auf Unternehmen zu konzentrieren, die über viele Jahre hinweg einen stabilen Einkommensstrom bieten. Wenn Sie beispielsweise in Goldminenaktien investieren, sollten Sie mindestens 10 bis 15 Jahre lang mit Erträgen aus diesen Anlagen rechnen. 

Bei welchen Rohstoffen ist ein Anstieg am wahrscheinlichsten?

Der beste Weg, um vorherzusagen, welche Rohstoffpreise steigen werden, ist die Beobachtung von Mustern in vergangenen Preisbewegungen. Ein steigender Trend hält in der Regel so lange an, bis sich das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage deutlich verändert. Um Fehlentscheidungen bei Investitionen in Rohstoffe zu vermeiden, sollten Sie stets die historischen Preise und andere Faktoren wie Angebot und Nachfrage sowie Markttrends berücksichtigen. Die Rohstoffmärkte neigen dazu, sich mit den Konjunkturzyklen und dem Wirtschaftswachstum zu bewegen. Wenn die Wirtschaft stark ist, steigt die Nachfrage nach diesen Gütern und die Preise steigen. Wenn die Wirtschaft schwächelt, schränken die Verbraucher den Kauf dieser Güter ein, was zu einem Preisrückgang führt.

Wo kann ich kostenlose Informationen über Rohstoffe erhalten?

Der beste Ort, um sich über die Preise von Rohstoffen zu informieren, ist die Website der Commodity Futures Trading Commission unter www.cftc.gov/commodities/. Auf dieser Website finden Sie alle aktuellen Preisnotierungen für Terminkontrakte wie Öl, Gold, Silber, Mais, Weizen, Sojabohnen, Kaffee, Kakao, Zucker, Baumwolle usw.

Ausserdem gibt es zahlreiche Makler, die Handelsberatung für Rohstoffe anbieten, wie TD Ameritrade und Etrade. Zu den kostenlosen Informationen über Rohstoffe gehören Diagramme zu Rohstoffpreisen, Rohstoffindizes, Software für den Rohstoffhandel und Makler für Rohstoff-Futures. 

Was sind einige gute Rohstoff-ETFs?

Bitte lesen Sie unseren Abschnitt über “Unsere Auswahl der besten Rohstoff-ETFs, die Sie jetzt kaufen sollten”.

PLUS500
etoro
IG
BEWERTUNG: 
(5/5)
5/5
(5/5)
5/5
(5/5)
5/5
REGULIERUNG:

FCA, CySEC, ASIC, FMA, FSA, FSCA

CySEC (EU), FCA (UK), ASIC (Australia)

BaFin, FCA

DEMOKONTO:

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

LIVEKONTO AB:

100 Euro Einzahlung

200 Euro Einzahlung

0 Euro Einzahlung

SPREADS AB:

Variabel ab 0,5 Pips

Variabel ab 1,0 Pips im EUR/USD

Variabel ab 0,4 Pips

AUSWAHL AN ASSETS:

2000+

1000+

17.000+ (FX, Stocks, CFDs, Commodities and more)

SUPPORT:

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

AUSZAHLUNG:

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

77% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld

77% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld

77% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld

RATING:

(5/5)
5/5
(5/5)
5/5
(5/5)
5/5

REGULATED BY:

FCA, CySEC, ASIC, FMA, FSA, FSCA

CySEC (EU), FCA (UK), ASIC (Australia)

SPREADS FROM:

Variable from 0.5 bps

Variable from 1.0 bps in EUR/USD

Variable from 0.4 bps

SELECTION OF INSTRUMENTS:

17.000+ (FX, Stocks, CFDs, Commodities and more)

PAYOUT:

1 – 3 Days

Über den Autor – T.R. Carnegie

Ich bin ein pensionierter Investmentbanker, der seit 2013 stark in Energieaktien und Rohstoffe sowie Rohstoffe ETF investiert hat. Mein Ziel ist es, den Menschen das Wissen zu vermitteln, das sie brauchen, um die Kontrolle über ihre Finanzen zu übernehmen und fundierte Entscheidungen darüber zu treffen, wie sie ihr Geld investieren. Heute bin ich Aktionär von Rohstoff- und Energieaktien, die mir Geld in den Bereichen Öl, natürliche Ressourcen, Kohle, Kernkraft, erneuerbare Energien, Wind, Solar, Batterien und Speichertechnologien eingebracht haben. In diesem Blog finden Sie Ideen für Anleger, die ihr Geld dort einsetzen wollen, wo es hingehört, und Unternehmen unterstützen möchten, die meine Vision teilen, unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern, den Zugang zu sauberer Energie zu verbessern, die Effizienz von Produktionsprozessen zu steigern und Produkte zu entwickeln, die den Menschen Geld sparen und gleichzeitig die Umwelt schützen.

This website uses cookies to improve your web experience.