Skip links

Investieren in Dividendenaktien, Dividendenkönige und Dividendenaristokraten

Investieren in Dividendenaktien, Dividendenkönige und Dividendenaristokraten

Trading for Beginners - Intel-image -1

Zuerst publiziert: 15. September, 2022
Zuletzt aktualisiert: 21. Januar, 2023
Die Fakten wurden von Adrian Müller überprüft

Das Tolle an Investitionen in Dividendenaktien ist, dass Sie viele Möglichkeiten haben. Es handelt sich um Unternehmen, die bereits seit vielen Jahren erfolgreich operieren. Daher können Anleger bei der Anlage in Dividendenaktien, Dividendenkönige und -Aristokraten alle ihre Aufzeichnungen und historischen Daten überprüfen.

Dividendenkönige und Dividendenaristokraten haben über einen längeren Zeitraum hinweg kontinuierlich steigende Dividenden ausgeschüttet. Im Falle von Dividendenkönigen müssen sie 50 Jahre lang ununterbrochen ausschütten! Bei den Dividendenaristokraten sind es 25 Jahre.

Dividendenaristokraten müssen ausserdem im S&P 500 enthalten sein. Das sind stabile Unternehmen, die sich im Laufe der Zeit bewährt haben. Aber sind sie auch hervorragende Investitionen? Schauen wir uns die Details genau an.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Dividendenkönige und Dividendenaristokraten? 

Einfach ausgedrückt, sind Dividenden die Ausschüttung der Erträge eines Unternehmens. Sie werden an die Aktionäre ausgeschüttet. Als Aktionär ist man ein Mitbesitzer des Unternehmens und man ist berechtigt am finanziellen Erfolg eines Unternehmens zu partizipieren. Auch Dividenden werden in unterschiedlichen Intervallen gezahlt – am häufigsten sind jedoch vierteljährliche Dividendenzahlungen im angelsächsischen Raum und jährliche Zahlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Daher ist die Auswahl von Unternehmen, die hohe Dividenden zahlen, ein wichtiges Thema. Unternehmen können in zwei Kategorien eingeteilt werden: Dividendenkönige und Dividendenaristokraten.

Dividendenkönige sind Unternehmen, die regelmässig Dividenden ausschütten. Das kann jedoch eine Herausforderung sein. Genauer gesagt handelt es sich bei Dividendenkönigen um Unternehmen, die seit 50 Jahren steigende Dividenden ausschütten. Im Vergleich dazu bezahlen Dividendenaristokraten seit mindestens 25 Jahren steigende Ausschüttungen.

Daher können einige Dividendenkönige auch Dividendenaristokraten sein. Nicht alle Dividendenaristokraten können jedoch als solche definiert werden. Dafür kann es mehrere Gründe geben. Zum Beispiel gibt es ein Unternehmen seit 50 Jahren nicht mehr. Oder sie sind nicht im S&P 500 enthalten.

Preisgekrönte Trading Plattformen:

Trading beginner - Plus500
etoro
Trading beginner - IG

Bewertung: 

(5/5)
5/5
(5/5)
5/5
(5/5)
5/5

Regulierung:

FCA, CySEC, ASIC, FMA, FSA, FSCA

CySEC (EU), FCA (UK), ASIC (Australia)

BaFin, FCA

Demokonto:

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

LiveKonto Ab:

100 Euro Einzahlung

200 Euro Einzahlung

0 Euro Einzahlung

Spreads Ab:

Variabel ab 0,5 Pips

Variabel ab 1,0 Pips im EUR/USD

Variabel ab 0,4 Pips

Auswahl An Assets:

2000+

1000+

17.000+ (FX, Stocks, CFDs, Commodities and more)

Support:

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

Auszahlung:

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Kriterien für Dividenden-Aristokraten

Zum besseren Verständnis des Konzepts sollten wir uns die Kriterien für einen Dividenden-Aristokraten genauer ansehen. Während die Voraussetzung für einen Dividendenkönig recht einfach ist – 50 Jahre lang in Folge einen erhöhten Dividendensatz zu zahlen – sind die Voraussetzungen für Aristokraten breiter gefasst.

Die erste und wichtigste Voraussetzung ist, wie lange sie Dividenden gezahlt haben. Dividendenaristokraten müssen 25 Jahre in Folge einen erhöhten Dividendensatz ausschütten. Der Dividendensatz wird pro Aktie berechnet.

Darüber hinaus sollte das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von mindestens 3 Mrd. USD haben, wobei die Aktien im Durchschnitt einen Handelswert von 5 Mio. USD aufweisen. Sie sollten auch auf der Liste der S&P 500-Unternehmen stehen.

Der S&P 500 Index

Der S&P 500 ist eine eingetragene Marke der S&P Dow Jones Indizes. Es handelt sich um einen Index für die 500 grössten US-Unternehmen. Man kann nicht über Investitionen in Dividendenkönige oder Dividendenaristokraten sprechen, ohne den S&P 500 zu erwähnen. Sie haben gesehen, dass wir diesen Begriff jetzt schon ein paar Mal verwendet haben.

Damit sich ein Unternehmen als Dividendenaristokrat qualifiziert, muss es im S&P 500 registriert sein, unabhängig davon, ob es in den letzten 25 Jahren steigende Dividenden gezahlt hat oder nicht. Der Index kann sich unter anderem in Abhängigkeit von der Marktkapitalisierung des Unternehmens ändern.

Anleger können jedoch nicht direkt in den S&P 500 investieren, da er nur ein Index der darin enthaltenen Unternehmen ist. Betrachten Sie ihn als eine Aufzeichnung der 500 grössten Unternehmen. Daher können Anleger ihn als Instrument und Benchmark verwenden. Der Index berechnet die Marktkapitalisierung nach dieser Formel:

Marktkapitalisierung / Summe aller Marktkapitalisierungen

Die Liste der Indizes wird zu Beginn eines jeden Jahres aktualisiert und kann Ihnen bei der Entscheidung über Ihre Investitionen helfen. Jedes Jahr im Januar werden Unternehmen entweder gestrichen oder hinzugefügt. Allerdings verliert eine Aktie nur selten ihren Status.  

Ausserdem wird er jeweils zu Beginn eines neuen Quartals neu gewichtet. Auf diese Weise kann die Größe jeder Aktie neu bestimmt werden. So können sie immer wieder einen gleich grossen Teil des Index ausmachen. Da Dividenden-Aristokraten in diesem Index enthalten sind, kann man davon ausgehen, dass sie sich im Laufe der Jahre gut entwickeln werden.

Was ist der Vorteil einer Investition in Dividendenkönige und Dividendenaristokraten?

Sie sollten inzwischen wissen, dass Investitionen mit Risiken verbunden sind, und egal, wie gut Sie beim Investieren sind, es wird zwangsläufig zu Misserfolgen und Verlusten kommen. Auch bei der Anlage in Dividendenaktien kann man Geld verlieren.  

Da die Unternehmen, die zu den Dividendenkönigen und -aristokraten gehören, jedoch schon seit langem existieren, können Sie Muster und historische Daten studieren. Auf diese Weise verringern Sie das Risiko. Sie müssen also kein Anlageexperte werden, um eine ansehnliche Rendite zu erzielen.

Um richtig in Dividendenaktien zu investieren, brauchen Sie Forschung und Wissen. Natürlich ist es auch hilfreich, wenn man sich mit Investitionen im Allgemeinen auskennt. Viele Anleger verfügen jedoch entweder nicht über ausreichende Kenntnisse, sind unvorsichtig oder wissen nicht, was sie tun.

Nehmen wir an, Sie können diszipliniert sein und Erfahrungen und Wissen sammeln. In diesem Fall können Sie ein erfolgreicher Anleger werden, indem Sie in Dividendenaktien investieren. Und da Dividendenkönige und Dividendenaristokraten ihre Dividende ständig erhöhen, können Sie ein Generationenvermögen aufbauen. Das ist einer der grössten Vorteile.

Vor- und Nachteile von Dividendenkönigen und Dividendenaristokraten

Einer der Hauptgründe für Anleger, in Dividendenwerte zu investieren, ist das passive Einkommen. Sie können langfristiges Vermögen aufbauen, wenn Ihr Portfolio renommierte Aktien von Dividendenkönigen oder Dividendenaristokraten enthält.

Die Investition in Dividendenaktien ist für viele Anfänger (und Experten) eine der besten Anlageentscheidungen.  

Vorteile von Dividendenkönigen und Dividendenaristokraten 

Die Investition in Dividendenaktien hat jedoch sowohl Vor- als auch Nachteile. Vor allem bei Dividendenkönigen und Dividendenaristokraten.

Grossartiges Portfolio für den Ruhestand

Dividendenkönig-Unternehmen sind ideal, wenn Sie ein Portfolio aufbauen wollen, das Sie durch Ihre Ruhestandsjahre begleiten kann. Sie bieten eine zuverlässige und kontinuierliche Einkommensquelle. Das Beste daran ist, dass einige Dividendenkönig-Unternehmen höhere Dividenden ausschütten als der Durchschnitt des S&P 500.

Attraktives passives Einkommen

Wenn Sie nicht an den Ruhestand denken, aber dennoch ein passives Einkommen erzielen möchten, sind diese Aktien ebenfalls eine gute Option. Viele Menschen, vor allem junge Leute, suchen nach passivem Einkommen – und das ist immer gut.

So können Sie sich neben Ihrem Beruf oder Ihrer Vollzeitstelle etwas dazuverdienen. Dividendenkönig- und Dividendenaristokraten-Portfolios können eine grossartige Quelle für passives Einkommen sein. Ausserdem können Sie die Dividenden auch reinvestieren!

Dadurch entsteht ein Schneeballeffekt, und Sie können mehr passives Einkommen erzielen und höhere Renditen erzielen.

Bewährte Aktien

Da die Dividendenkönige und -aristokraten schon so lange im Geschäft sind, können Sie sich Ihrer Investition sicher sein. Das heißt aber nicht, dass Sie immer eine gute Rendite erzielen werden. Denken Sie daran, dass alle Investitionen mit Risiken behaftet sind.

Aber die Aktien von Dividendenkönigen und Dividendenaristokraten sind sichere Anlagen, weil es sich um riesige Unternehmen handelt. Das ist gut für jemanden, der zum ersten Mal investiert und mit einer soliden Basis beginnen möchte. Es kann aber auch eine schlechte Sache sein. Mehr dazu etwas später.

Stabile Unternehmensaktien

Eine der wichtigsten Schlussfolgerungen ist, dass diese Aktien stabil sind. Unternehmen, die eine hohe Dividende zahlen können, bedeuten, dass ihr Geschäft ziemlich stabil ist.  

Das macht sie zu einer relativ sicheren Anlage. Es bedeutet auch, dass die Produkte höchstwahrscheinlich rezessionssicher sind. Das macht sie zumindest bis zu einem gewissen Grad widerstandsfähig gegenüber wirtschaftlichen Abschwüngen.

Nachteile von Dividendenkönigen und Dividendenaristokraten

Obwohl es viele Vorteile gibt, hat die Investition in grosse Dividendenwerte auch Nachteile.

Dividenden sind einkommenssteuerpflichtig

Dividenden von Dividendenkönigen und aristokratischen Unternehmen unterliegen der Einkommenssteuer. Das mag einige Anleger abschrecken. Für die meisten Menschen wird dies jedoch kein Problem darstellen.

Möglicherweise geringe Diversifizierung

Ein häufig gehörter grundlegender Ratschlag bei der Aktienanlage lautet, zu diversifizieren. Denn durch Diversifizierung lässt sich das Risiko erheblich verringern. Wenn Sie in alle möglichen Branchen investieren, sind Sie nicht so stark betroffen, wenn eine Ihrer Anlagen ausfällt.

Sie haben dann andere Anlagen in anderen Branchen, die den Verlust ausgleichen können. Wenn sich die Wirtschaft dann allgemein in einer guten Lage befindet, werden alle Ihre Anlagen Geld einbringen. Da diese Aktien jedoch hauptsächlich aus einer Handvoll Branchen stammen, kann eine Diversifizierung schwierig sein.

Diese Dividendenwerte gehören vor allem zur Konsumgüterindustrie, zum Gesundheitswesen und vielleicht zu den Versorgungsunternehmen. Es könnte also riskant sein, in ein enges Spektrum von Sektoren zu investieren.

Dividendenausschüttung statt Verfolgung von Wachstumschancen

Dividenden sind natürlich kein kostenloses Geld. Sie sind mit Opportunitätskosten verbunden. Unternehmen müssen unter Umständen auf bestimmte Wachstumschancen verzichten, um den Aktionären Dividenden zu zahlen.

Wie stelle ich ein Portfolio aus Dividendenkönigen und Dividendenaristokraten zusammen? 

Der Aufbau eines Portfolios aus Dividendenkönigen und Dividendenaristokraten ist relativ einfach. Man könnte argumentieren, dass es sich um eines der zugänglicheren Portfolios handelt, da alle Dividendenaktien in Top-Indizes wie dem S&P 500 enthalten sind.

Sie können sich eine Branche aussuchen, in die Sie gerne investieren, und Aktien von Unternehmen kaufen, die in dieser Branche innerhalb dieses Index tätig sind. Es gibt jedoch einige bewährte Praktiken und intelligente Anlagestrategien, die jeder Anleger im Auge behalten sollte.

Finanzielle Situation und Ziele

Dies ist der wichtigste Punkt. Bevor Sie in Dividendenaktien investieren, müssen Sie Ihre finanzielle Situation und Ihre Ziele einschätzen. Wie viel von Ihrem Vermögen können Sie für den Kauf und die Anlage in Aktien aufwenden?  

Und wie viel Zeit können Sie in den Aufbau und die Pflege dieser Aktien investieren? All dies sind wichtige Fragen, die Sie beantworten müssen, bevor Sie investieren. Das Gute an diesen Dividendengeschäften ist, dass sie alle seriöse Unternehmen sind.  

Sie sind schon seit langem im Geschäft und mehr oder weniger stabil. Sie müssen also vielleicht nicht allzu viel recherchieren. Es gibt jedoch keinen Ersatz dafür, gut informiert und diszipliniert zu sein.

Ihr Anlagestil

Manche Anleger sind aggressiv. Andere hingegen sind eher konservativ. Wenn Sie zu den risikofreudigen und aggressiven Anlegern gehören, sollten Sie nach wachstumsstarken Aktien Ausschau halten.  

Wenn Sie jedoch ein konservativer Anleger sind, werden Sie es vorziehen, ein Portfolio aus stabilen Unternehmen aufzubauen, die sich im Laufe der Zeit bewährt haben.

Wo kennen Sie sich aus? 

Wie wir bereits erwähnt haben, sind Investitionen mit Risiken behaftet. Das bedeutet aber nicht, dass alles ein Glücksspiel ist – ganz im Gegenteil. Anleger, die in Branchen investieren, mit denen sie sich auskennen, haben natürlich höhere Erfolgschancen.

Branchenkenntnisse und ein tieferes Verständnis haben also einen Einfluss. Idealerweise sollten Sie ein Portfolio mit Aktien aus Branchen zusammenstellen, in denen Sie Erfahrung oder Wissen haben. Wenn Sie ein neuer Anleger oder ein Anfänger sind, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Es gibt zahlreiche hochwertige Ressourcen, um das Handeln und Investieren zu lernen.

Die richtige Strategie

Und schliesslich müssen Sie die richtige Strategie entwickeln. Die “richtige” Strategie ist keine Einheitslösung für alle. Was für den einen Anleger funktioniert, muss nicht unbedingt für den anderen gelten. Die Perfektionierung einer Handelsstrategie hängt auch von der Erfahrung ab. Anleger überarbeiten ihre Strategien ständig und passen sie an.

Preisgekrönte Trading Plattformen:

Trading beginner - Plus500
etoro
Trading beginner - IG

Bewertung: 

(5/5)
5/5
(5/5)
5/5
(5/5)
5/5

Regulierung:

FCA, CySEC, ASIC, FMA, FSA, FSCA

CySEC (EU), FCA (UK), ASIC (Australia)

BaFin, FCA

Demokonto:

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

✔ Kostenlos

LiveKonto Ab:

100 Euro Einzahlung

200 Euro Einzahlung

0 Euro Einzahlung

Spreads Ab:

Variabel ab 0,5 Pips

Variabel ab 1,0 Pips im EUR/USD

Variabel ab 0,4 Pips

Auswahl An Assets:

2000+

1000+

17.000+ (FX, Stocks, CFDs, Commodities and more)

Support:

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

24/7 auf Deutsch

Auszahlung:

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

1 – 3 Tage

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

79% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Zusammenfassung

Investitionen in Dividendenaktien, Dividendenkönige und Aristokraten sind eine hervorragende Möglichkeit, ein gesundes passives Einkommen zu erzielen. Es ist auch eine gute Strategie für den Aufbau von Generationenvermögen. Sie müssen jedoch verstehen, dass Disziplin, Geduld und Wissen erforderlich sind.

Dividendenkönige und Dividendenaristokraten sind schon eine Weile im Geschäft. Es könnte sich also eine Wachstumschance ergeben.  

Ein stabiles und rezessionssicheres Unternehmen ist jedoch etwas, das viele Anleger zu schätzen wissen. Wenn Sie Ihre Karten richtig ausspielen, werden Sie eine Rendite erzielen. Aber das geht keineswegs von heute auf morgen.

Über den Autor – T.R. Carnegie

Ich bin ein Investmentbanker im Ruhestand, der seit 2005 stark in Energieaktien investiert hat. Mein Ziel ist es, den Menschen zu helfen, zu verstehen, was wirklich hinter den Kulissen vor sich geht, und ihnen die Informationen zur Verfügung zu stellen, die sie brauchen, um ihre finanzielle Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Heutzutage bin ich ein Investor in Energieaktien, der mit Öl, Erdgas, Kohle, Atomkraft, Wind, Solar, Biokraftstoffen, Speicher- und Batterietechnologien Geld verdient hat. In diesem Blog finden Sie Ideen für Investitionen in Unternehmen, die uns helfen, unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern, den Zugang zu sauberer Energie zu verbessern, die Effizienz von Produktionsprozessen zu steigern und Produkte zu entwickeln, die den Menschen Geld sparen und die Umwelt schützen.

This website uses cookies to improve your web experience.