Skip links

Fünf unserer besten FX-Tipps

Fünf unserer besten FX-Tipps

Trading for beginner - Tips-1-scaled

Wenn Sie nach Tipps für den Devisenhandel suchen, sind Sie ein relativ erfahrener Trader. Dieser Artikel soll Ihnen wertvolle Informationen liefern, damit Sie ein besserer Devisenhändler werden. Wir wissen, dass der Devisenhandel sehr anspruchsvoll ist und dass einige Händler beinahe rund um die Uhr aktiv sind, um mögliche Risiken auszuschliessen und abzuwägen, wie zum Beispiel die Schliessung einer Position aufgrund einer Nachschussforderung.

Gehen Sie IhrerSorgfaltspflicht nach

Damit meinen wir nicht, dass Sie sich in Bücher und Statistiken vertiefen. Vielmehr schlagen wir vor, dass Sie verantwortungsbewusst mit Ihrem Trading umgehen, Ihr Risikoprofil berücksichtigen und beurteilen ob Sie stets über genügend Kapital zur Finanzierung Ihrer Strategie verfügen. 

 

Die meisten Händler verfügen über ein unzureichendes Startkapital, wodurch sie von Anfang an einen Rückstand gegenüber ihren Mitbewerbern haben. Ein unzureichender Kontostand gilt als riskant, da Sie eine Schliessung Ihrer Positionen oder Ihres Kontos riskieren könnten. Die Broker könnten sich dafür entscheiden, Ihr Konto zu schliessen, da der Devisenhandel häufig mit Hebelwirkung betrieben wird. Daher raten wir Ihnen, nur ein Prozent Ihres Kapitals pro Trade einzusetzen.

Es ist auch Ihre Pflicht, Ihr Risiko stets zu überwachen. Wenn Sie nur ein Prozent Ihres Kapitals pro Trade einsetzen, ist es nicht ratsam als Anfänger mehr von Ihrem Budget auszugeben, da dies Ihre Gesamtverluste erheblich erhöhen kann. Anstatt mehr Geld für den Handel auszugeben, sollten Sie versuchen sich weiterzubilden und den Prozess besser zu beherrschen. Beim Devisenhandel sind nicht die Gewinne die auf Ihrem Kontostand erscheinen elementar, sondern die Fähigkeit wie Sie Ihre Verluste begrenzen können. Die meisten Broker bieten einen Stop-Loss für Ihre Investitionen an, was bei volatilen Marktbedingungen immer äusserst ratsam ist.

Akzeptieren Sie Ihre Verluste

Im Forex-Daytrading ist kein Platz für Schuldzuweisungen. Eine wichtige Lektion, die Sie lernen können ist stattdessen, die Schuld für Ihre Verluste und Fehler beim Forex-Handel selbst zu übernehmen.

Verantwortung zu übernehmen bedeutet, keine Zeit und Energie damit zu verschwenden, andere zu kritisieren und sich stattdessen nach Niederlagen wieder aufzurappeln. Schliesslich sind Verluste unvermeidlich. Anstatt über Ihre Misserfolge nachzudenken, entscheiden Sie sich weiterzumachen, Ihre Verluste schnell zu begrenzen oder zu tun was immer Sie in Ihrer aktuellen Situation tun müssen. Leider fällt es vielen Devisenhändlern schwer, Geld zu verdienen weil sie sich weigern, die volle Verantwortung für das Ergebnis ihrer Geschäfte und deren Risiken zu übernehmen und Massnahmen zu ergreifen, um sie zu korrigieren.

Die Auswahl eines guten Währungspaares ist ein guter Anfang

Stellen Sie fest, ob Sie mit dem gegebenen Risikoniveau auf dem Devisenmarkt zurechtkommen, da einige Währungspaare einem höheren politischen Risiko ausgesetzt sind. Wollen Sie versuchen, das schnelle Geld zu machen, oder wollen Sie sich im Laufe der Zeit einen stetigen Gewinn aufbauen? Wenn Sie kurzfristige Gewinne anstreben, sollten Sie sich in der Regel auf volatile Märkte mit hohen Volumina und grossen Spreads konzentrieren. Eine enge Geld-/Briefspanne bedeutet auch eine gute Liquidität, was von Vorteil ist, wenn die Dinge gegen Sie laufen sollten. Darüber hinaus bieten volatile Märkte eine grössere Chance, eine Position zu schliessen, und erhöhen die Gesamtflexibilität am Markt.

Sie sollten sich mit Metriken und der Leistungsverfolgung vertraut machen

Analysieren Sie, wo Sie Geld verdient und verloren haben, indem Sie alle Ihre Transaktionen verfolgen und analysieren. Wenn Sie festgestellt haben, dass eine Strategie effektiv ist und beständige Gewinne abwirft, sollten Sie die Statistiken weiterführen um zu sehen, ob irgendwelche Ereignisse die Funktionsweise Ihres Systems beeinflussen. Die Verfolgung Ihrer Statistiken ermöglicht es Ihnen, Schwachstellen und Bedrohungen aufzuspüren, die Sie in Chancen auf dem Markt umwandeln können. Kurz gesagt, das Verfolgen der Performance Ihrer Tradingstrategie ermöglicht es Ihnen, Trends in Ihren Misserfolgen und Erfolgen zu erkennen, so dass Sie die schwächeren Transaktionen eliminieren und profitablere Geschäfte tätigen können. 

Informieren Sie sich über Leverage (Hebelwirkung)

Der Devisenhandel erfordert eine Hebelwirkung, um ein höheres Engagement an den Märkten zu erreichen. Die Hebelwirkung kann vorteilhaft sein, da Sie nur einen Bruchteil des Gesamtpreises für den Handel einsetzen müssen. Dennoch sollte sich jeder Anleger darüber im Klaren sein, dass die Hebelwirkung auch zu höheren Verlusten führt. Verwenden Sie angemessene Risikomanagement-Instrumente, wie zum Beispiel Stop-Loss-Aufträge, um zu verhindern, dass Sie Risiken eingehen die Sie nicht abdecken können.

Wir hoffen, dass diese fünf Tipps Ihnen beim Devisenhandel weiterhelfen werden. Der Handel gilt als eine Kunst, und Sie sollten ihn auch als solche betrachten. Wir glauben, dass Händler immer die Möglichkeit haben neue Techniken und Strategien zu erlernen.

This website uses cookies to improve your web experience.